6 ganz einfache und natürliche Fettkiller

Fettkiller Zitrusfruechte

Bei der Gewichtsreduzierung und besonders bei der Fettverbrennung sind nicht nur genügend Bewegung und Sport, sondern auch eine ausgewogene Ernährung von großer Bedeutung. Vor allem im Bereich der Ernährung werden die Möglichkeiten, Fett zu verbrennen, jedoch von den meisten unterschätzt. Denn auf den ersten Blick sind Essen und Fettverbrennung nicht gerade etwas, das man spontan miteinander in Verbindung bringen würde.

Tatsächlich gibt es unter den Lebensmitteln aber natürliche Fettkiller, die den Körper unterstützen und die Fettverbrennung anregen. Sie wirken sich positiv auf den Stoffwechsel aus und verbrauchen mehr Kalorien als dem Körper durch das Nahrungsmittel zugefügt wurde. Viele dieser Lebensmittel werden täglich konsumiert und es gibt sie in jedem Haushalt – aber die wenigsten wissen, dass es sich dabei in Sachen Fettverbrennung um absolute Wundermittel handelt.

1. Grüner Tee – das Schlankmacher-Getränk

Grüner Tee ist einer der beliebtesten Fettkiller und noch dazu gibt es ihn in verschiedenen Ausführungen und Geschmacksrichtungen. Im Vergleich zu anderen Getränken ist es mit grünem Tee möglich, etwa 40% mehr Fett zu verbrennen und noch effizienter Kalorien zu verbrennen.

Darüber hinaus lässt sich eine Tasse Tee sehr einfach in den Alltag integrieren. Ob am Morgen oder am Abend – für leidenschaftliche Teetrinker ist das ohnehin schon selbstverständlich. Besonders sinnvoll ist grüner Tee zwischen den Mahlzeiten, da er den Hunger verringert und den Stoffwechsel positiv beeinflussen kann.

2. Avocados – die gesunden Allrounder

Avocados sind sehr beliebt, vielseitig und lassen sich auf kreative Weise mit den verschiedensten Mahlzeiten kombinieren. Vielleicht fragst Du Dich jetzt: Aber sind Avocados nicht fetthaltig? Das ist richtig, aber dabei handelt es sich um gesunde und einfach ungesättigte Fette, die sogar gut für den Körper sind.

Außerdem enthalten sie viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Antioxidantien, die einen entgiftenden Effekt haben. Was die Avocados ebenfalls zum natürlichen Fettkiller macht, ist der Wirkstoff L-Carnitin, der aus Aminosäuren besteht und auch in Lebensmitteln wie rotem Fleisch und Milchprodukten enthalten ist. L-Carnitin beschleunigt den Stoffwechsel und unterstützt die Fettverbrennung der Leber.

3. Ingwer – scharf und effektiv

Die Ingwerwurzel gibt es inzwischen in fast jedem Supermarkt zu kaufen und noch dazu ist sie ein absoluter Schlankmacher. Ob als Tee oder in asiatisch angehauchten Gerichten, Ingwer lässt sich auf viele verschiedene Arten konsumieren und bewirkt, dass das Sättigungsgefühl früher eintritt. Aber auch die für Ingwer typische Schärfe trägt ihren Teil zum Stoffwechsel bei.

Das Alkaloid Capsaicin, das auch in Chilischoten enthalten ist, sorgt nämlich dafür, dass ein Schärfeempfinden ausgelöst und die Durchblutung gefördert wird. So aktiviert Ingwer die Fettverbrennung und wird zum Kalorienkiller. Außerdem wird die Produktion von Gallensaft unterstützt, was die Fettverbrennung zusätzlich erleichtert.

4. Zitrusfrüchte – sauer macht schlank?

Zitrusfrüchte wie Zitronen, Limetten, Orangen und Grapefruits sind voll mit Vitaminc C und eignen sich somit ideal, um die Fettverbrennung aktiv anzuregen. Vor allem die Zitrone hat einen rekordverdächtigen Vitamin-C-Gehalt. Pro 100 Gramm enthält sie bereits 53 Milligramm des wertvollen Vitamins.

Durch Vitamin C, auch bekannt als Ascorbinsäure, wird im Körper das Hormon Noradrenalin produziert, das für die Fettverbrennung besonders wichtig ist. Das Hormon ist ein Botenstoff und dient dazu, gespeicherte Fette aus den Fettzellen zu lösen und stattdessen zur Energiegewinnung zu nutzen. Im Alltag macht sich eine Scheibe Zitrone besonders gut im Tee oder in einem einfachen Glas Wasser. Aber auch viele Gerichte lassen sich mit etwas Zitronensaft gut verfeinern.

5. Nüsse – der gesunde Snack-Ersatz

Für Menschen, die am Abend gerne knabbern und nicht auf einen Snack verzichten wollen, sind Nüsse eine gesunde Alternative zu Chips oder Schokolade. Denn wie die Avocados enthalten auch Nüsse grundsätzlich wertvolle Fette, die für den Körper wichtig sind und den Stoffwechsel beschleunigen.

Besonders wertvoll und nährstoffreich sind Walnüsse und Mandeln. Die enthaltenen Fette stärken das Sättigungsgefühl und regulieren den Heißhunger. Außerdem fördern sie die Produktion von fettverbrennenden Hormonen im Körper.

6. Fisch – Fettkiller aus dem Meer

Auch Fisch ist ein natürlicher Fettkiller, der nicht nur wichtige Omega 3-Fettsäuren, sondern auch viel Eiweiß enthält. Das Eiweiß ist besonders sättigend, leichtverdaulich und liefert dem Körper wichtige Aminosäuren.

Außerdem wird dem Körper über Fisch Jod zugeführt, das für eine gesunde Schilddrüse von Bedeutung ist. So kann die Schilddrüse genügend Hormone bilden und den Stoffwechsel zusätzlich anregen. Für eine wirkungsvolle Fettverbrennung ist es deswegen sinnvoll, ein oder zweimal pro Woche fettarmen Fisch zu essen.