Bauchfell

Anatomie

Das Bauchfell (auch als Peritoneum bezeichnet) des Menschen ist im Bauchraum (dem sogenannten Peritonealraum) lokalisiert. Beim Bauchraum handelt es sich um die größte Körperhöhle, über die der Mensch verfügt. Mit einer durchschnittlichen Fläche von zwei Quadratmetern kleidet das Bauchfell unter anderem den Bauchraum aus. Dabei verfügt das Bauchfell über eine ausgeprägt glatte Haut.
In seiner Struktur besteht das Bauchfell aus zwei unterschiedlichen Gewebsschichten: Während eine der beiden Schichten eine spezielle Flüssigkeit absondert, die unter anderem die Gleitfähigkeit des Bauchfells gewährleistet, besteht die darunterliegende Schicht aus Bindegewebe.


Entsprechend seiner Lage trägt das Bauchfell in der Medizin zwei verschiedene Bezeichnungen: Anteile des Bauchfells, die die Wand des Bauchraums bedecken, werden als sogenanntes ‚Peritoneum parietale‘ bezeichnet. Teile des Bauchfells, die verschiedene Organe des Bauchraums überziehen, wie beispielsweise den Magen oder die Leber, werden als ‚Peritoneum viscerale‘ bezeichnet. Die menschlichen Organe sind nur teilweise vollständig von Bauchfell umgeben; dies hängt unter anderem davon ab, mit welchen Anteilen entsprechende Organe in der Bauchhöhle liegen. So sind beispielsweise die Bauchspeicheldrüse, die Nieren oder auch die Harnblase nur teilweise von Bauchfell überzogen. Die männliche Prostata etwa verfügt über keinen Überzug des Bauchfells.

Aufgabe und Funktion

Das Bauchfell erfüllt im Bauchraum verschiedene Aufgaben. So dient es den Organen, die von ihm umschlossen sind, als eine Art elastisches Aufhängeband. Außerdem ist das Bauchfell in hohem Maße von Nerven, Lymph- und Blutgefäßen durchzogen. Diese Gefäße dienen der Versorgung der Organe, die vom Bauchfell umgeben sind.

Krankheiten und Schmerzen

Das Bauchfell kann von verschiedenen Erkrankungen betroffen sein. Auftretende Beschwerden des Bauchfells können dabei auf eigenständige Krankheiten des Bauchfells zurückzuführen sein, sie können aber auch Symptom anderer zugrunde liegender Erkrankungen sein. Zu den möglichen Krankheiten, die das Bauchfell betreffen können, zählen unter anderem die folgenden: