Bauchweggürtel

Die Vorstellung, sich einfach einen Gürtel anzuschnallen, vor dem Fernseher zu relaxen und dabei den Bauchspeck verschwinden zu lassen, ist äußerst verlockend. Ganz so einfach funktioniert das Abnehmen mit einem Bauchweggürtel allerdings nicht.

Wer auf einen Bauchweggürtel als Abnehmhilfe zurückgreifen möchte, sollte zuerst bedenken, dass es zwei verschiedene Arten von Gürteln gibt. Die eine Form des Bauchweggürtels ist eine Art stützende Bandage. Dieser Gürtel lässt sich ohne jegliche Probleme anlegen und der Körperform anpassen. Neben seiner stützenden und stabilisierenden Funktion für Rücken und Bauch „formt“ der Bauchweggürtel die Taille spürbar. Der stützende Bauchweggürtel hat zwar durchaus eine muskelstimulierende Wirkung, er hilft beim Abspecken aber eher wenig – lediglich optisch wird ein Gewichtsverlust „vorgegaukelt“. Wer also nicht ernsthaft an Gewicht verlieren will, sondern nur einmal wieder in den alten Anzug passen möchte, ist mit dieser Variante des Bauchweggürtels bestens bedient. Sie stellt allerdings in erster Linie eine ziemliche Mogelpackung dar – dessen sollte man sich bewusst sein.


Wer wirklich dauerhaft am Bauch abnehmen möchte, sollte auf einen elektronischen Bauchweggürtel zurückgreifen, der die Gewichtsabnahme nachhaltig positiv beeinflussen kann. Ein elektronischer Bauchweggürtel sendet permanent elektronische Impulse aus, wodurch die Bauchmuskeln zur Kontraktion stimuliert werden. Dies geschieht durch eine Aktivierung der Nerven im Bauch, welche dann wiederum eine Bewegung der Muskeln verursachen. Der Träger des Gürtels kann diesen Vorgang in Form eines merklichen Kribbelns im Körper deutlich spüren.

Häufig werden elektronische Bauchweggürtel als wahre Wunderwerke der Technik angepriesen, welche es ermöglichen, sogar im Büro oder vor dem Fernseher bequem abzunehmen, ohne sich zu bewegen. Dies ist natürlich eine schöne Vorstellung, da die Kollegen im Büro rein gar nichts vom „Training“ mit dem Gürtel mitbekommen. Allerdings ist es mehr als umstritten, ob der Gürtel allein wirklich einen Nutzen in punkto Gewichtsabnahme bringt. Wissenschaftler sind der Meinung, dass die Muskeln allein durch die Stimulation von außen nicht gleichmäßig und ausreichend trainiert werden können. Auch viele Erfahrungsberichte zeigen, dass ein alleiniges Tragen des Bauchweggürtels noch lange nicht zu einem Waschbrettbauch verhilft. Wesentlich sinnvoller ist es, den Gürtel als unterstützendes Element zusätzlich zu einem gezielten Bauchmuskeltraining einzusetzen.


Fazit: Ein Bauchweggürtel allein verhilft zwar zur Muskelkontraktion, bringt aber keinen wirklichen Trainingseffekt mit sich. Er kann in Verbindung mit regelmäßiger körperlicher Betätigung aber durchaus unterstützend wirken.