Die ballaststoffreichsten Lebensmittel

Allgemein gilt die Aufmerksamkeit den leichten Lebensmitteln, die möglichst wenig Kalorien und viele Nährstoffe haben. Sie versorgen den Körper schnell und zuverlässig mit Energie, ohne die Verdauung zu belasten. So fühlt man sich rundum bestens versorgt. Ballast hingegen klingt nach unerwünschter Schwere und führt die Gedanken in die Irre. Dabei sind Ballaststoffe wirkungsvolle Verdauungshelfer und effektive Darmpfleger. Als lösliche Stoffe kommen sie in den Schalen von Getreide, Hülsenfrüchten und Samen vor und sie können Wasser binden. Unlösliche Ballaststoffe wiederum sind in den Schalen von Obst und Gemüse vorhanden und binden kein Wasser. Die löslichen und die unlöslichen Ballaststoffe sind unverdauliche Bestandteile der Nahrung und erfüllen beide auf ihrem Weg durch den Körper lebenswichtige Aufgaben. In den Ballaststoffen stecken Zellulose, Pektin und Lignin.


Was leisten Ballaststoffe für die Gesundheit?

  • Sie sind unentbehrliche Helfer bei der Entgiftung.
  • Sie beschleunigen die Ausscheidungsprozesse.
  • Sie verbessern die Werte von Blutfett und Blutzucker.
  • Sie sind der beste Nährboden für gesunde Darmbakterien.
  • Sie tragen zur schnelleren Sättigung bei.

Zu den ballaststoffreichsten Lebensmitteln gehören:

  • Weizenkleie und Leinsamen, Vollkorn- und Sojabrot, Müslis
  • Kategorie Obst: Heidelbeeren, Himbeeren, Kiwis, Johannis- und Brombeeren
  • Kategorie Gemüse: Rosenkohl, Knollensellerie, Fenchel und Weißkohl

In fleischlichen Lebensmitteln kommen keine Ballaststoffe vor. Fleisch, Milch, Eier und Honig tragen nur Spuren von Ballaststoffen in sich. Ihre besonderen Qualitäten liegen in anderen Nährstoffen. Bei gesunder Mischkost kommt es auf die Kombination von aufbauenden Nährstoffen mit Ballaststoffen an. Den höchsten Wert an Ballaststoffen haben Getreideprodukte. Bei der täglichen Ernährung sollten sie einen Anteil von rund 35 % haben. Vollkornprodukte sind die erste Wahl, denn in ihnen steckt grundsätzlich ein höherer Schalenanteil. Während des Verdauungsprozesses saugen sich die Ballaststoffe mit Wasser voll und quellen dabei auf. Dieser Vorgang verursacht ein anhaltendes Sättigungsgefühl, das besonders bei einer Diät geschätzt wird. Ein ausgewogener Speiseplan unter Beachtung der vier Komponenten Getreide in Vollkornqualität, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse ist der sichere Weg zu einer ballaststoffreichen und gesunden Ernährung.