Abnehmen mit grünem Tee

Trifft es zu, dass der Genuss von grünem Tee das Abnehmen beschleunigt?

Diese Frage kann uneingeschränkt mit einem Ja beantwortet werden. Die Inhaltsstoffe des grünen Tees kurbeln den Stoffwechsel sanft und nachhaltig an. Dadurch steigt der Grundumsatz an Energie. Gleichzeitig dämpft der Zaubertee auftretende Hungergefühle. Bekannt ist auch, dass einige Inhaltsstoffe des grünen Tees die Aufnahme von Nahrungsfetten reduzieren. Der wohlschmeckende Tee kann ca. eine Stunde vor einer Mahlzeit getrunken werden, entfaltet aber auch als Abschluss eines Essens seine wohltuenden Dienste. Drei bis fünf Tassen täglich über einen Zeitraum von vier Wochen sind eine angemessene Dosis, um messbare und sichtbare Abnehmerfolge zu erzielen.


Welche der grünen Teesorten ist am besten geeignet, um schneller abzunehmen?

Je nach Herkunftsregion, Verarbeitungs- und Frischegrad weichen die Aromen der grünen Tees voneinander ab. Die Wirkstoffe im Tee sind gleich, deren Konzentration ist leicht unterschiedlich. Grüner Tee ist ein sensibles Naturprodukt, dessen Qualität auch von der Erntezeit, der Lagerung und den Transportbedingungen beeinflusst wird. Zu den beliebtesten grünen Tees zählen Sencha, Matcha, Gunpowder, Oolong und weißer Tee (ist eigentlich ein sanfter, grüner Tee). Als köstlicher Einstieg in das Teetrinken eignet sich der duftende Jasmintee. Er besteht aus grünem Tee und feinen Jasminblüten. Grüner Tee verträgt sich gut mit Kräutertee und so lassen sich ganz individuelle Kompositionen herstellen.


Wie bereite ich grünen Tee richtig zu?

Für Vieltrinker lohnt sich durchaus die Anschaffung eines speziellen Teegeschirrs. Es lässt sich ja jederzeit auch zur Zubereitung von schwarzem Tee und Kräutertee nutzen. Dem Teearoma bekommt es immer gut, wenn Tasse und Kanne ausschließlich für Tee genutzt werden. Ein Stövchen zum Warmhalten schafft Atmosphäre, ist jedoch ebenfalls kein Muss. Die Wasserqualität ist neben der Qualität der Teeblätter entscheidend für das Ergebnis. Die ideale Temperatur beim Aufguss beträgt 90 Grad Celsius. Der Tee zieht zwei Minuten. Ganz frische Teeblätter benötigen sogar nur 90 Sekunden. Grüner Tee verträgt bis zu drei Aufgüsse.


Was ist beim Kauf von grünem Tee zu beachten?

Als Lebensmittel mit einem nahezu mythischen Ruf wird grüner Tee auf riesigen Flächen in Japan, Indien und China angebaut. Das Klima im asiatischen Raum ist feucht-warm und bietet den Schädlingen des Tees gute Lebensbedingungen. Um die Schädlinge zu vertreiben, werden chemische Mittel eingesetzt. Hinzu kommen unterschiedliche Grenzwerte bei den Schadstoffgrenzen in Asien und in Europa. Daher ist es durchaus ratsam grünen Tee in Bio-Qualität zu kaufen und gleichfalls die Beratung im Fachhandel zu suchen. Aufgrund seiner Beliebtheit und mannigfaltigen Verwendung absolviert der grüne Tee fortlaufend zahllose Kontrollen und Studien.