Die beliebtesten glutenfreien Lebensmittel

Glutenfreie Lebensmittel müssen nicht immer teuer sein. Auch abseits der käuflichen Spezialprodukte gibt es überraschend glutenfreie Speisen. Manche davon kann man regulär im Supermarkt kaufen, grundsätzlich sind sie aber alle schnell und unkompliziert zubereitet. Hier kommt die Liste mit den Top 5 glutenfreien Lebensmitteln.

# 5 – Salat

Salat muss nicht immer fades Grünzeug bedeuten. Beim Salat ist rund ums Jahr Variation möglich, so dass die Geschmacksknospen richtig gefordert werden. Im Frühjahr kann man Salat mit frischen Kräutern und Radieschen ergänzen. Im Sommer geben essbare Blüten, wie die Kapuzinerkresse, Salaten einen fröhlichen Farbtupfer. In der kalten Jahreszeit sorgen Orangenstücke und Granatapfelkerne für das Extra an Vitamin C. Mit Esskastanien, Kürbis, gerösteten Samen oder Nüssen lassen sich im Handumdrehen außerdem schmackhafte, warme Salatkreationen zaubern.


# 4 – Zartbitterschokolade

Glutenfreie Leckereien im Supermarkt finden, ist nicht immer leicht. Kekse, Cracker und selbst Chips fallen meist weg, sofern sie nicht gesondert mit der durchgestrichenen Ähre als glutenfrei gekennzeichnet sind. Auch bei den Süßigkeiten sieht es meist nicht besser aus. Milchschokolade & Co enthalten in der Regel Gluten. Mehr Glück hat man meist bei Zartbitterschokolade. Dennoch sollte ein kurzer Blick auf die Zutatenliste nicht ausbleiben. Tipp: Mit Zartbitterschokolade überzogene Reiswaffeln sind meist glutenfrei und eignen sich super als Snack für zwischendurch.

# 3 – Guacamole

Viele Frischkäsezubereitungen, Dips und andere Aufstriche enthalten, ohne dass man es ahnen würde, meist glutenhaltige Substanzen als Verdickungsmittel. Wer auf der Suche nach einem glutenfreien Brotaufstrich im Supermarkt zuweilen verzweifelt, kann es einmal mit Guacamole probieren. Dieser Klassiker aus der mexikanischen Küche ist ganz einfach zubereitet, schmeckt erfrischend anders und ist garantiert glutenfrei. Alles, was man braucht, sind eine reife Avocado, ein paar Spritzer Zitronensaft, eine Prise Salz und andere Gewürze nach Belieben, z.B. Korianderkraut oder Knoblauch. Die Avocado wird geschält, zerdrückt und mit den restlichen Zutaten vermengt. Dieser Dip wird traditionell zu Tortilla-Chips gereicht. Richtig zubereitet, nämlich ausschließlich mit Maismehl, sind diese übrigens auch glutenfrei.


# 2 – Falafel

Für alle, die es gerne vegetarisch bzw. vegan und glutenfrei mögen, sind Falafel ein willkommenes Hauptgericht. Die frittierten oder gebratenen Bällchen aus der arabischen Küche sind nämlich der perfekte Fleischersatz, und traditionell zubereitet sind sie zudem glutenfrei. Denn Falafel werden aus Kichererbsenmehl, frischen Kräutern und exotischen Gewürzen zubereitet.

# 1 – Risotto

Vielen ist bekannt, dass Reis glutenfrei ist, aber Reis kann schnell fad werden als Beilage. Ganz anders sieht es da mit Risotto aus. Dieser spezielle Klebreis ist erstaunlich wandelbar, denn die Variationen dieses italienischen Klassikers sind quasi unbegrenzt. Das Grundrezept aus Risottoreis, Knoblauch, Parmesan und Wasser, das mit Weißwein abgeschmeckt wird, kann beliebig ergänzt werden. So passen etwa Garnelen, Kürbis, Tomaten, Brokkoli oder Esskastanien hervorragend zur Reis-Basis. Man kann also das gesamte Geschmacksuniversum der Dolce Vita erkunden – und das vollkommen glutenfrei! Super, denn die meisten Gerichte der italienischen Küche von Pizza bis Pasta sind sonst nicht glutenfrei.