Tag 9 – Gegen die Regeln verstossen

<<< Tag 8 | Tag 10 >>>

Heute war es leider soweit – Ich habe gegen die Regeln meines Fitnesstrainers verstoßen!

Doch der Reihe nach…

Heute gab es gleich zweimal Frühstück für mich. Zu Hause ein kleines Früchte-Haferflocken-Müsli und später noch mit der Familie meiner Freundin ein zweites Frühstück in einem netten Restaurant in Berlin-Spandau.

Während die Anderen alle die großen und super klingenden Frühstücksplatten bestellten, gab es für mich ein einfaches Rührei mit Tomaten und Vollkornbrot. Ich war aber letztlich sehr zufrieden mit meiner Wahl, denn das Rührei war wirklich lecker und eher leicht braun gebrannt (so wie ich es mag) und nicht so labberig.

Leider habe ich meine Digitalkamera vergessen und kann Euch ausnahmsweise keine Essfotos liefern 🙁

Mit Intervalltraining zum Ziel

Ansich hatte ich ja heute mit dem Spinningkurs geliebäugelt, aber es hat zeitlich nicht gut hingehauen. Ich hatte nur 40 Minuten Zeit für Sport und wenigstens die wollte ich intensiv mit einem Intervalltraining nutzen.

Für Alle, die nicht wissen was ein Intervalltraining ist: Im Grunde ist es so, dass man zum Beispiel eine Minute gemütlich joggt und dann 1 Minute zügig Gas gibt und dann wieder langsam joggt…usw usw usw…

Die Intervalle kann man allerdings nach Lust und Laune variieren. Ich war heute insgesamt nur 35 Minuten joggen aber trotzdem so platt und erschöpft wie nach einem einstündigen Lauf…

Meine Intervalle habe ich aber heute nicht exakt nach Uhr durchgeführt, sondern eher nach Streckenverlauf und Anzahl der Fußgänger auf dem jeweiligen Abschnitt im Park.

Die Regeln gebrochen

Nach einem einfachen Salat mit Putenbrust und Balsamico zum Abendessen, gings dann am Abend noch ins Freiluftkino zu „Kochen ist Chefsache“. Ein erstklassiger Film aus meiner Sicht, genau nach meinem Geschmack!

Genau nach meinem Geschmack war nur leider auch das eine Schokobonbon mit der Erdnuss aus der Packung meiner Freundin. Ich habe genau ein einziges Bonbon davon gegessen, nur um einfach mal einen anderen süßen Geschmack in den Mund zu kriegen. Aber trotzdem war es irgendwie komisch, bewusst gegen die Regeln aus dem Vorgespräch mit meinem Fitnesstrainer verstoßen zu haben.

Ein Schoko-Erdnussbonbon hat übrigens ca. 11 kcal… Also halb so wild 🙂

Ausblick auf morgen

Ich habe mir inzwischen schon recht ordentliche Blasen an den Füßen gelaufen, trotzdem möchte ich wieder eine gute Stunde im Park joggen gehen. Dazu noch ein kurzes Ganzkörper-Workout und das sollte für morgen genügen.

Privat steht eventuell noch ein Besuch des DFB-Pokalspiels zwischen Berliner AK und der TSG Hoffenheim an… Das wird sich spontan entscheiden.

Das sagt die Waage

Morgendliche Wiegung (in Klammern Veränderung zum Tag 1):

Gewicht: 77,7 kg (+0,4 kg)
Körperfett: 25,5 % (unverändert)
Wasser: 54,4 % (unverändert)
Muskelanteil: 43,2 % (-0,1 %)
Knochenmasse: 10,7 kg (unverändert)

Der Tag in Kürze

  • 35 Minuten Intervalltraining beim Joggen

<<< Tag 8 | Tag 10 >>>