Tag 16 – Auf geht´s in die zweite Hälfte

<<< Tag 15 | Tag 17 >>>

Mit dem heutigen Tag hat die zweite Hälfte meiner Sixpack-Challenge begonnen. Einerseits freut es mich, dass ein Ende nun so langsam in Sicht ist und andererseits muss ich sämtliche Trainingseinheiten nochmal bzw. sogar noch härter durchführen um mein Ziel erreichen zu können.

Es stehen also noch ganz schöne Aufgaben vor mir und das Ergebnis ist noch völlig offen!

Der Bauch wird schlanker, der Speck bleibt

Ich bin ansich zufrieden mit dem Fortschritt meines Bauches. Man kann es zwar an den abgenommenen Kilogramm nur erahnen, aber der Bauchumfang ist schon deutlich geringer geworden.

Auch auf den Fotos sehe ich jetzt immer wieder erste Anzeichen von Bauchmuskeln. Aber damit wirklich ein Sixpack zu sehen sein wird, muss ich den Speck über dem Sixpack noch intensivst wegtrainieren!

Schmerzende Kniekehle

Nach meinem heutigen Intervalltraining, bei dem ich 41 Minuten im Schlosspark Berlin-Charlottenburg richtig Gas gegeben habe, sind meine Schmerzen in der Kniekehle wieder da. Trainingstechnisch werde ich meinem Körper eine Laufpause geben und auf Fahrrad/Ergometer umsteigen. Mit der Hoffnung, dass die Belastung für die Kniekehle hier geringer ausfällt.

Ausblick auf morgen

Es wird wohl der erste komplette Ruhetag werden. Bereits um 7 Uhr ist ein Tagesausflug mit der gesamten Familie nach Görlitz geplant und die Rückkehr erst für spät am Abend vorgesehen.

Eventuell schaffe ich noch ein paar Übungen auf der heimischen Fitnessmatte, aber ich habe für morgen keine großen Trainingserwartungen. Wichtig ist mir hauptsächlich, dass ich auch in Görlitz an meine Ernährungsvorgaben denke und diese befolge.

Das sagt die Waage

Morgendliche Wiegung (in Klammern Veränderung zum Tag 1):

Gewicht: 76,6 kg (-0,7 kg)
Körperfett: 25,1 % (-0,4 %)
Wasser: 54,7 % (+0,3 %)
Muskelanteil: 43,5 % (+0,2 %)
Knochenmasse: 10,5 kg (-0,2 %)

Der Tag in Kürze

  • 41 Minuten Intervalltraining (Jogging)

<<< Tag 15 | Tag 17 >>>