Abnehmen während der Schwangerschaft

Die Frage, ob man auch während einer Schwangerschaft abnehmen kann, interessiert viele Frauen. Im Folgenden sollen Antworten darauf gegeben werden, ob eine Zunahme während der Schwangerschaft unvermeidlich ist und ob Frauen dennoch in den vierzig Schwangerschaftswochen abnehmen können.

Warum man während der Schwangerschaft zunimmt

Frau ist nicht mehr alleine in ihrem Körper, wenn sie schwanger ist. Sie nimmt schon aus dem Grunde zu, dass das Baby mit seinen knapp 3400g Geburtsgewicht, die 600g schwere Plazenta und das 800g wiegende Fruchtwasser mit auf der Waage stehen. Dazu kommen Veränderungen im Körper der Mutter: Die Brüste werden größer, die Gebärmutter entwickelt mehr Muskelmasse, es befinden sich mehr Blut und Wasser im Körper und der Körper stellt sich auf den den höheren Energiebedarf nach der Schwangerschaft ein und lagert Depots an. Eine Zunahme von acht Kilo am weiblichen Körper ist, abhängig vom Ausgangsgewicht, normal und natürlich. Dazu kommen die knapp 5 Kilo, die das Baby mitbringt. Eine Zunahme von zehn bis zwanzig Kilo ist also normal und natürlich.

Frauen sollten und dürfen akzeptieren, dass sie während der Schwangerschaft zunehmen werden.


Kann man auch während der Schwangerschaft abnehmen?

Anhand der obigen Ausführungen zeigt sich schon, wie schwer es ist, während der Schwangerschaft abzunehmen. Legen wir nur das zu erwartende Gewicht von Baby und die körperlichen Veränderungen zu Grunde, so müssten Frauen während der Schwangerschaft mehr als 13kg abnehmen, um auf der Waage kein Plus angezeigt zu bekommen. Um faktisch abzunehmen, müssten Schwangere ihr sich veränderndes Gewicht um deutlich mehr als 13kg reduzieren. Sehen wir uns diese Mindestabnahme aus Sicht eines Ernährungsberaters und Allgemeinmediziners an, so fällt auf, dass diese eine wöchentliche Abnahme von maximal 500g als gesund und empfehlenswert erachten. 500g die Woche. Bei nicht Schwangeren. Das wären also schon maximal 20kg während der Schwangerschaft und, je nach Ausgangsgewicht, weniger als die empfohlene, gesunde Zunahme.

Zwar beweisen uns diese mathematischen Gedankenspiele, dass Abnehmen während der Schwangerschaft unmöglich ist, sie sprechen aber noch nicht von den Risiken. Um während einer Schwangerschaft abzunehmen, müssten Frauen weniger als die vor der Schwangerschaft benötigten Kalorien zu sich nehmen. Sie brauchen aber für die ausreichende Versorgung des Babys mit allen wichtigen Nährstoffen knapp 255 Kalorien mehr als zuvor. Während der Schwangerschaft Diät zu halten, bedeutet also, dem Kind wichtige Nährstoffe vorenthalten zu müssen.

Was man dennoch während der Schwangerschaft für sein Gewicht tun kann

Ein wichtiger Rat an schwangere Frauen ist, den altbekannten Grundsatz, für zwei zu essen, so zu nutzen, wie er gemeint ist. Er bezieht sich nicht auf die Ernährungsmenge, er bezieht sich auf gesunde Nährstoffe, die Schwangere zu sich nehmen sollten!


Eine gesunde, ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung während der Schwangerschaft sind wichtig für Mutter und Kind, weil sie die Wahrscheinlichkeit für Schwangerschaftsrisiken wie Diabetes und Kaierschnitt minimieren. Sie sind aber auch wichtig, um nach der Schwangerschaft schnell wieder am Ausgangsgewicht anzulangen und nicht übermäßig zuzunehmen.

Und das ist der beste Rat an schwangere, gewichtsbewusste Frauen: Genießen Sie Ihre Schwangerschaft, aber akzeptieren sie die natürliche Zunahme, solange sie im richtigen Rahmen bleibt!