Kirschkernkissen für ein schönes Bauchgefühl

Wärme tut gut, nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele. Diese alte Weisheit kennt jeder und hat wahrscheinlich auch jeder schon irgendwann am eigenen Leib erfahren. Wärme hilft beim Entspannen, Wärme hilft oft bei Schmerzen, Wärme ist fast ein Allheilmittel. Sie gibt einfach ein gutes Gefühl. Mit einem Kirschkernkissen kann man sich die wohltuende Wärme leicht holen.


Warum Kirschkerne statt Wärmeflasche?

Ein Kirschkernkissen ist ganz schnell erwärmt. Entweder gibt man es in die Mikrowelle, wo es meist schon nach einer halben Minute die richtige Temperatur hat, oder man legt das Kirschkernsäckchen in den auf 150 Grad aufgeheizten Backofen, um es dort zu wärmen. Dort dauert der Wärmvorgang etwa zehn Minuten. Immer zuerst in der Hand probieren, ob sich die Wärme angenehm anfühlt.

Kirschkernkissen sind leichter als Wärmflaschen und das Gewicht drückt nicht, wenn man sie zum Beispiel auf den Bauch legt. Kirschkernkissen werden auch nicht so heiß wie Wärmflaschen. Im Inneren der Kerne speichert sich die Wärme und hält lange an. Die Wärme wird langsam an den Körper abgegeben und fühlt sich natürlicher, wohltuender an.

Wofür kann ein Kirschkernkissen verwendet werden?

Ein solches Kissen spendet einfach Wärme und Wohlbehagen, wenn man fröstelt, wenn man es sich gemütlich machen möchte, wenn man Entspannung sucht. Ein warmes Kirschkernkissen, eine Tasse warmer Tee, ein gutes Buch oder Fernsehprogramm, und der Abend ist gerettet.

Kirschkernkissen mildern Krämpfe bei Schmerzen im Unterbauch. Sie helfen bei Blähungen. Es tut auch gut, wenn das Kreuz schmerzt. Auch für Kinder ist so ein wärmendes Kissen eine Wohltat. Mit den Kernen lassen sich auch leichte Massagen durchführen, was die Wohltat durch die Wärmeanwendung noch steigern kann. Überall wo Wärme als gut und wohltuend empfunden wird, tut auch ein Kirschkernkissen gut.


Dazu, ob Wärme am Bauch in der Schwangerschaft gut tut oder empfehlenswert ist, gibt es geteilte Ansichten. In dem Fall sollte man zur Sicherheit die Ärztin oder den Arzt fragen.

Kirschkernkissen können aber nicht nur Wärme speichern und so zu einem guten Bauchgefühl beitragen, Kirschkernkissen lassen sich auch kühlen und können bei Sportverletzungen, Prellungen usw. ein Coolpack ersetzen.

Woher bekommt man ein Kirschkernkissen?

Im gut sortierten Fachhandel, oft auch in Drogeriemärkten und natürlich im Internet können diese Kissen gekauft werden. Es gibt sie in unterschiedlichsten Größen, Farben und Formen. Um ein Kirschkernkissen ganz nach Wunsch selbst anzufertigen, braucht man keine besonderen Nähkenntnisse. Vielleicht ist ein Kirschkernkissen in Form eines lächelnden Gesichtes, das einen sich wohlfühlenden Bauch anzeigt, eine nette Geschenkidee.