Was kostet eine Bauchnabelkorrektur?

Sicherlich sind Piercings, Tattoos oder trendige Kleidung die häufigsten Gründe, warum sich Personen einer Bauchnabelkorrektur unterziehen möchten. Der Bauch rückt insbesondere bei kurzer Oberkleidung in den Vordergrund, ebenso der Bauchnabel als Highlight des Bauchbereiches.

Beispielsweise durch Fettabsaugungen im Bauchbereich oder durch Schwangerschaften sowie starke Gewichtsschwankungen kann die Form des Bauchnabels leiden. Ein unschöner Bauchnabel ist in aller Regel jedoch bereits angeboren. Mithilfe einer Bauchnabelkorrektur lässt sich dieser Makel jedoch schnell beheben.

Eine Bauchnabelkorrektur fällt in den Bereich der optischen Schönheitsoperationen. Eine medizinische Notwendigkeit für eine Bauchnabelkorrektur ist den meisten Fällen nicht gegeben. Aus diesem Grund übernehmen die Krankenkassen die anfallenden Kosten nicht. Eine solide Finanzierung des Eingriffes sollte also bereits im Vorfeld gegeben sein. Dies kann beispielsweise in Form eines Minikredites durch eine Direktbank oder die Filialort im Ort geschehen.


Die Kosten allein für die Korrektur des Bauchnabels variieren – je nach Aufwand und Art der Klinik – zwischen 500 und 600 Euro. Die Kosten für die Nachbehandlung sind in diesem Preis natürlich inbegriffen. Wenn im gleichen Zug noch eine Bauchdeckenstraffung durchgeführt werden soll, muss man mit Kosten zwischen 3.500 und 6.000 Euro rechnen.