Typische Gerichte bei der Trennkost

Typische Trennkost-Gerichte unterscheiden sich auf den ersten Blick nur wenig von herkömmlichen Gerichten. Der smarte Mix macht den Unterschied. So werden bei der Trennkost-Ernährung eiweißhaltige von den kohlenhydrathaltigen Produkten getrennt und nicht gemeinsam gereicht. Grundsätzlich ist der Verzehr aller Lebensmittel erlaubt. Lediglich Hülsenfrüchte und Erdnüsse stehen auf der schwarzen Liste. Als dritte Kategorie kommt neben den eiweißhaltigen und den kohlenhydrathaltigen Produkten die der neutralen hinzu. Die neutralen Lebensmittel sind die flexible Größe und ermöglichen den optimalen Trennkost-Mix auf dem Teller.


Wie sieht ein typischer Trennkost-Tag aus?

Am Morgen

Entgegen mancherlei Vorbehalte ist schon das Frühstück im Trennkost-Modus eine durchaus sättigende und abwechslungsreiche Sache. Tee und Kaffee nach Belieben (ohne Milch und Zucker) gehören ebenso wie Mineralwasser zu den erfreulichen Wachmachern. Müsli-Fans schwelgen nach Herzenslust in Haferflocken, Haselnüssen, Rosinen und Bananenchips, die mit Joghurt und etwas Honig angereichert den energiereichen Kickstart in den Tag sichern. Spiegel- und Rührei mit Gurke oder frischem Schnittlauch erfreuen ebenso wie Vollkornbrot mit Kräuterquark oder Frischkäse. (Lesen Sie auch Frühstück bei der Trennkost)

Am Mittag

Eiweißhaltiger-neutraler Mix
Der erfolgreiche Mix zum Lunch erlaubt jede Menge Fisch (den Hauch Zitrone nicht vergessen) und Fleisch in variantenreicher Zubereitung vom Grill, aus der Pfanne oder auch gekocht mit Salat und gedämpftem Gemüse. Bei den Gewürzen und den frischen Kräutern muss nicht gespart werden, da diese in die neutrale Kategorie fallen.

Kohlenhydrathaltiger-neutraler Mix
Ein würziges Pilzrisotto mit grünem Salat und köstlichen Pecorino- oder Parmesanspänen ist nicht nur eine Augenweide. Es macht satt und glücklich. Überhaupt zählen Pilze zu den Universalkönnern der Trennkost. Als neutrales Lebensmittel können sie mit einer Füllung aus Hackfleisch zubereitet werden und entsprechen dann wiederum der eiweißhaltig-neutralen Trennkost-Kombination.


Die beliebten Nudeln bieten im Mix mit Paprika, Tomaten, Spargel oder Pilzen unendlich viele Varianten an und mit einem frischen Salat ergänzt, sind sie nicht nur kohlenhydrathaltig-neutral sondern auch noch sehr lecker.

Am Abend

Alle üppigen Käsesorten, deren Fettgehalt oberhalb von 50 % liegt, sowie luftgetrocknete Salami, rohe Fischprodukte wie Matjes und rohes Fleisch wie Tatar und Mett sind von neutraler Natur und können mit Brot (vorzugsweise Vollkorn) verzehrt werden. Als angenehm leichte Trennkost sind frische Salate immer erste Wahl. Kartoffelpuffer mit Räucherlachs oder die Ofenkartoffel mit Kräuterquark entsprechen ebenfalls dem Trennkost-Mix.


Kleine Tipps für den Trennkost-Erfolg

  • Ein gutes Mineralwasser, vorzugsweise aus der Glasflasche, ist der allgegenwärtige Begleiter einer Trennkost-Diät.
  • Zwischen den Mahlzeiten gilt eine vierstündige Pause, um dem Körper die nötige Verdauung zu ermöglichen.
  • Der Verzicht auf Zucker und Zuckerersatzstoffe befeuert den Gewichtsverlust enorm.
  • Zum Thema Trennkost und Trennkost-Gerichte gibt es viele kostenlose Wissensquellen, die zum Probieren und Durchhalten animieren. Ganz nebenbei lassen sich tolle, neue Gerichte entdecken, die zur Vielfalt jeder Trennkost-Diät beitragen.
  • Ein Blick über den Tellerrand nach Asien bringt es, denn dort leben die wahren Meister dieser Ernährungsform.