Manuka-Honig für den Bauch

Manuka-Honig wird von Honigbienen aus dem Blütennektar des wilden Manuka-Strauchs, eines Verwandten des australischen Teebaums, gewonnen. Er weist einen besonders hohen Anteil an dem Wirkstoff Methylglyoxal (MGO) auf. Normaler Honig enthält an MGO etwa 10 mg/kg, Manuka-Honig hingegen bis zu 700 mg/kg.

Methylglyoxal wirkt stark antibakteriell und verleiht dem Honig seine besondere Heilkraft. Manuka-Honig ist ein reines Naturprodukt, dessen Wirksamkeit von äußeren Faktoren, wie zum Beispiel Wärme und Flüssigkeit, nicht beeinflusst wird. Der Honig schmeckt ebenso süß wie andere Honigsorten – allerdings mit einer leicht bitteren, aber sehr aromatischen Komponente.


Herkunft des Manuka-Honigs

Manuka-Sträucher gehören zur Familie der Südseemyrte und gedeihen in den Bergregionen Neuseelands. Die Manuka-Pflanze hat zarte weiße Blütenzweige und kann eine Höhe von bis zu 15 Metern erreichen.

Manuka-Honig bei Beschwerden im Bauchbereich

Manuka-Honig gilt als echtes Wundermittel, dessen Heilkraft in Studien nachgewiesen wurde. Aufgrund seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften kommt ihm besondere Bedeutung bei Beschwerden im Bauchbereich zu. Dazu zählen vor allem:

  • Magenschleimhautentzündungen
  • Magengeschwüre
  • Magenverstimmungen
  • Speiseröhrenentzündungen
  • Darmentzündungen
  • Reizdarmsyndrom

Bei derartigen Beschwerden wird die Einnahme von drei- bis viermal täglich einem Teelöffel Manuka-Honig empfohlen. Damit der Honig seine gewünschte Wirkung entfaltet, sollte die Einnahme ungefähr 30 Minuten vor den Mahlzeiten erfolgen. Manuka-Honig heilt sanft und ohne Nebenwirkungen.


Bei einer Magenschleimhautentzündung oder einem Magengeschwür kann man mit Manuka-Honig eine Rollkur durchführen. Dazu wird ein Teelöffel Honig entweder in warmem Wasser aufgelöst oder pur eingenommen. Nach der Einnahme legt man sich hin und dreht sich langsam von einer Seite auf die andere und dann auf den Rücken.

Dadurch wird die Magenwand durch die Honiglösung benetzt und kann heilen. Manuka-Honig bekämpft effektiv das für die Bildung von Magenschleimhautentzündungen und Magengeschwüren verantwortliche Helicobacter-Bakterium. Beim Kauf von Manuka-Honig sollte auf einen hohen MGO-Wert geachtet werden.