Macht Papaya dick?

Papaya

Die Papaya stammt ursprünglich aus Mittelamerika, wird heute jedoch in vielen tropischen und subtropischen rund um den Globus kultiviert. Die Baummelone, wie die Papaya auch genannt wird, wächst an der Papaya-Staude, die bis zu fünf Meter hoch werden kann. Heute sind mehr als 50 Zuchtsorten bekannt, die sich in der Form, Farbe und der Größe der Papaya unterscheiden.

Die Früchte, die bis zu fünf Kilogramm schwer werden können, sind wahre Kalorienbomben. Unter der gelbgrünen, lederartigen Schale tritt das aromatische, orangefarbene Fruchtfleisch zutage, das viel Provitamin A, Vitamine des B-Komplexes, C und E enthält. Die Papaya enthält sogar mehr Vitamin C als Kiwis. Dazu kommen Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium sowie verschiedene Enzyme, darunter das eiweißspaltende Enzym Papain. Dieses Enzym ist wichtig für die Verdauung. Aus diesem Grund wird der Verzehr von Papaya nach dem Essen für eine bessere Verdauung empfohlen.


Die Papaya ist eine wahre Schlankfrucht, denn 100 g dieser leckeren Frucht haben nur ganze 32 Kilokalorien. Ideal sind Papayas zum Frühstück in einem leckeren Fruchtsalat, als Vor- oder Nachspeise zum Mittag- und Abendessen. Reife Papayas können auch zu wohlschmeckenden Saft- oder Mixgetränken verarbeitet werden. Die im Inneren der Papayas enthaltenen schwarzen Körner können ohne Bedenken mitgegessen werden. Sie putzen den Darm und haben eine positive Wirkung auf das Darmmilieu. Werden die Kerne zerkaut, haben sie einen milden Pfeffergeschmack. Man kann die getrockneten, gemahlenen Kerne auch als Pfefferersatz verwenden. Papaya-Kerne enthalten viel Papain und fördern die Verdauung.
Das Enzym Papain findet auch in der Kosmetik Anwendung. Als Gesichtsmaske kurbelt Papaya-Mus die Zellteilung und -erneuerung an und verbessert das Hautbild.

Kalorien (kcal) pro 100 g: 32 kcal
Kohlenhydrate: 7 g
Eiweiß: 0,5 g
Fett: 0,09 g



Wieviel wiegt eine Papaya?
Papaya auf der Waage
Dieses Exemplar wiegt 448 g und dürfte damit ziemlich genau einer durchschnittlichen Papaya entsprechen.

Wieviel wiegt der essbare Anteil?
geschälte und entkernte Papaya auf der Waage
Nach dem Entfernen der schwarzen Kerne und der Schale bleibt ein Verzehranteil von 282 g, bzw. 63 % von der ursprünglichen Papaya.
In Kalorien gerechnet bedeutet das, dass dieses Exemplar ca. 90 kcal besitzt.