Machen Möhren dick?

Möhren, auch als Karotten und Mohrrüben bezeichnet, gehören zu den carotinreichsten Lebensmitteln mit einem Gehalt von zehn bis zwanzig Milligramm pro hundert Gramm. Die charakteristische orangene Farbe einer Karotte deutet bereits darauf hin. Das Beta-Carotin, welches der Körper in Vitamin A umwandeln kann, bezeichnet man auch als Provitamin A. So kann eine Karotte mit einem Gewicht von etwa achtzig Gramm den Tagesbedarf von Vitamin A mühelos decken.
Daher ist es nicht verwunderlich, dass jeder Bundesbürger pro Jahr etwa 6,5 Kilogramm Karotten verzehrt, ob roh, gedünstet oder als Bestandteil von Eintöpfen oder Suppen.
Beta-Carotin gilt als hitzebeständig, sodass der gesunde Inhaltsstoff auch beim Erhitzen nicht verloren geht.


Dass Karotten gut für die Augen sind, stimmt tatsächlich. Der Vitamin A-Gehalt der Karotten ist unter anderem für das Hell-Dunkel-Sehen des Menschen von hoher Bedeutung. Bei Mangelerscheinungen von Vitamin A führt es zur Nachtblindheit. Kurz- und Weitsichtigkeiten können jedoch damit nicht beeinflusst werden, sodass der Gang zum Augenarzt bei derartigen Problemen unerlässlich ist.

Weiterhin unterstützt das enthaltene Vitamin A das Immunsystem, den Aufbau der Haut sowie der Schleimhäute. Hierdurch wird der Eigenschutz der Haut bei Sonneneinstrahlung gestärkt, sodass Hautrötungen und Schwellungen deutlich weniger auftreten. Die eingelagerten Farbstoffe der Karotte schützen insbesondere vor den schädlichen UV-Anteilen des Sonnenlichts.



Neben Carotin enthält die Mohrrübe zudem Anteile von Biotin, Kalzium, Kalium, Eisen, Eiweiß, Folsäure, Magnesium und weitere Vitamine. Sie senkt zudem die Blutfettwerte und wirkt außerdem verdauungsfördernd, harntreibend sowie zuckerausscheidend, sodass sie auch zum Abnehmen hervorragend geeignet ist.

Möhren gelten als Gemüse, das nicht dick macht und aufgrund ihrer vielfältigen Inhaltsstoffe für eine gesunde Ernährung sehr zu empfehlen sind.

Kalorien (kcal) pro 100 g: 27
Kohlenhydrate: 4,8 g
Eiweiß: 0,98 g
Fett: 0,2 g

Wieviel wiegt eine Möhre?
Möhren gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Um einen Anhaltspunkt zu haben, habe ich jeweils eine kleine, eine mittlere und eine große Mohrrübe gewogen:

Kleine Möhre
kleine Möhre
Diese Karotte wiegt mit Schale und den Enden 49 g.

Mittelgroße Möhre
mittelgrosse Möhre
111 g bringt diese Möhre auf die Waage.

Große Möhre
grosse Möhre auf der Waage
Und die größte Möhre wiegt 149 g.