Machen grüne Bohnen dick?

grüne Bohnen

Grüne Bohnen sind ein besonders beliebtes Gemüse, was sicher auch an der Tatsache liegt, dass sie so vielfältig einsetzbar sind. Ob als deftiger Eintopf, als feine Suppe oder als delikate Beilage – grüne Bohnen machen immer ordentlich was her.

Doch wie ist es um die inneren Werte der eleganten Hülsenfrüchte bestellt? Sind grüne Bohnen gesund? Und – was manchem vielleicht noch wichtiger ist: Machen grüne Bohnen dick?

Tatsächlich ist das genaue Gegenteil der Fall. Grüne Bohnen sind ausgezeichnete Schlankmacher und eignen sich ganz hervorragend für Diäten oder schlicht als Zutaten der gesundheitsbewussten Küche. Grüne Bohnen haben wenig Kalorien, dafür aber umso mehr wichtige Inhaltsstoffe, die unser Körper braucht, um gesund zu bleiben. So enthalten sie beachtliche Mengen an Kalium, Calcium und Magnesium, aber auch an Eisen und Zink und liefern zudem viele Ballaststoffe.


Somit haben sie einen regulierenden Effekt auf die Verdauung. Zusammenfassend kann man also sagen, dass grüne Bohnen an sich ausgesprochen gesund sind. Dass man grüne Bohnen nur gekocht verzehren sollte, versteht sich. Denn im rohen Zustand sind sie gesundheitlich nicht ganz unbedenklich.

Kalorien (kcal) pro 100 g: 22
Kohlenhydrate: 3
Eiweiß: 1,3
Fett: 0,5