Machen Grillsaucen dick?

Grillsaucen

Die Grillsaison ist in vollem Gange und allmählich plagt uns unser schlechtes Gewissen.

Wir fragen uns: Sind die vielen köstlichen Grillsaucen eigentlich pure Dickmacher?

Grillsaucen stehen definitiv auf keinem Diätplan, können aber auch nicht als reinstes Hüftgold bezeichnet werden. Grillsauce ist aber nicht gleich Grillsauce.

Versuchen Sie auf fertige Grillsaucen zu verzichten. Denn gerade einmal 100 Milliliter einer handelsüblichen Barbecue oder Curry Sauce haben bereits erschreckende 150 bis 160 Kalorien, 35 bis 40 Gramm Kohlenhydrate sowie jeweils etwa ein Gramm Fett und Eiweiß. Entscheiden wir uns für eine Cocktail Sauce nehmen wir bei einer Menge von 100 Millilitern sogar 290 Kalorien, 10 Gramm Kohlenhydrate, 30 Gramm Fett und ein Gramm Eiweiß zu uns.


Doch so ganz auf Grillsaucen verzichten, müssen wir nicht! Statt zur Fertigsauce zu greifen, bietet sich eine wesentlich kalorienärmere selbstgemachte Variante an. Raffinierte Saucen lassen sich nicht nur mit Mayonnaise oder Ketschup kreieren. Mayonnaise kann hervorragend durch eine Joghurt-Salatcreme und Ketschup durch Tomatenmark ersetzt werden. Auch bei Quark und Saurer Sahne sollte man sich für die Light Version entscheiden. Und auch eine Curry Sauce mit frischer Mango, Naturjoghurt, Honig und Gewürzen kann himmlisch schmecken. Probieren Sie es aus!