Machen Birnen dick?

Birnen sind ein in Deutschland sehr beliebtes und häufig verkauftes Obst. Obst ist gesund, macht fit und ist lecker – so lernen wir es kennen. Die Frage, ob Birnen dick machen, mag vor diesem Hintergrund paradox erscheinen.
Genauer betrachtet ist diese Frage aber durchaus berechtigt, da Obst im Allgemeinen und Birnen im Speziellen viel Fruchtzucker enthält. Im Gegenzug dazu sind Birnen aber auch gesund, da sie viele Vitamine enthalten, die der Körper benötigt.

Wie bei so vielem gilt auch bei Obst, dass es auf die Menge ankommt. Wer sich normal bewegt und gesund ernährt, wird von einer Birne am Tag nicht dick. Und man darf nicht vergessen, der Körper braucht Energie um leistungsfähig zu bleiben. Problematisch wird es, wenn jemand dem Irrglauben verfällt, Obst habe keinerlei Kalorien und könne in rauen Mengen verspeist werden.


Insgesamt lässt sich also sagen, dass Birnen eine leckere und gesunde Alternative zu Süßigkeiten sind, die den Heißhunger auf etwas Süßes durchaus befriedigen können. Maßvoller Genuss ist also absolut zu empfehlen!

Und hier noch genaue Angaben zur Birne (Angaben für 100g):
Kalorien (kcal): 55 kcal
Kohlenhydrate: 12,4g, davon Zucker: 10,2 g
Eiweiß: 0,5 g
Fett: 0,3 g


Wieviel wiegt eine normale Birne (Tafelbirne)?
Birne auf der Waage
Tafelbirnen gehören natürlich zu den eher größeren Birnensorten, aber für einen Anhaltspunkt soll es genügen. Diese mittelgroße Tafelbirne wiegt 290 g.