Machen Artischocken dick?

Die Artischocke gilt als leichte und bekömmliche Mahlzeit, die etwa an einem lauen Sommerabend gereicht wird. Dennoch ist die Artischocke noch etwas unbekannt und wird daher im Supermarkt oft gemieden. Zu Unrecht, denn die Pflanze, die einige Ähnlichkeiten zur Distel aufweist, ist sehr gesund. Je nach Größe der Knolle können meist aber nur die Blätter der Artischocke genossen werden. Kleinere Exemplare sind dagegen im ganzen Stück verwertbar. Das regt den Appetit an und fördert die Verdauung. Daran sind die enthaltenen Bitterstoffe beteiligt, die ihre Wirkung auf den Organismus entfalten. Die Leber und die Galle werden in ihrer Tätigkeit animiert und können der eigentlichen Funktion nachkommen.


Das führt regelmäßig nicht nur dazu, dass Ablagerungen und Gifte schneller ausgeschieden werden. Der Körper gesundet bei häufigem Verzehr also von innen, indem er alle nicht benötigten Stoffe ausschwemmt. Damit ist auch die Reduktion von Fett verbunden. Gerade während einer Diät kann die Artischocke auf diese Weise nützliche Dienste leisten und das Tempo beim Abbau von hohem Gewicht etwas erhöhen. Zudem weist die Pflanze nur 22 Kalorien auf 100 Gramm auf, was einen sehr geringen Wert darstellt. Die verspeiste Knolle liegt somit nicht schwer im Magen und steht auch nicht im Verdacht, zu unschönen Fettreserven zu führen. Ein Dickmacher ist sie somit gewiss nicht.

Die enthaltenen Gerb- und Bitterstoffe wirken grundsätzlich positiv auf den Magen. Auch dessen Tätigkeit wird angeregt, die Verdauung somit beschleunigt und die Energie – wenn auch in geringen Maßen – schnell dem Körper zugeführt. Demgegenüber sollte der Verzehr aber nicht ausufern. Die Bittersäfte können dann nämlich zu einer Übersäuerung des Magens führen und somit leichte Verdauungsbeschwerden hervorrufen. Der in Schwung gebrachte Stoffwechsel endet in diesen Fällen auch nicht selten in einem Durchfall. Die in Maßen genossene Artischocke ist jedoch sehr gesund, stärkt das Wohlbefinden und sollte ein wesentlicher Bestandteil einer ebenso ausgewogenen wie nahrhaften Diät sein.

Kalorien (kcal) pro 100g: 22
Kohlenhydrate: 13,4 g
Eiweiß: 2,4 g
Fett: 0,1 g