Ist alkoholfreies Bier besser für die Figur?

Es ist so eine Sache beim Abnehmen: Da achtet man ganz genau darauf, was man so isst – und manchmal wollen die Pfunde einfach trotzdem nicht purzeln. Viele Menschen bedenken oft nicht, dass man Kalorien nicht nur essen, sondern auch trinken kann. Daher sollten Figurbewusste sich ihre Getränke ganz genau aussuchen.

Bier – zu Unrecht mit schlechtem Ruf behaftet

Bier hat unter all jenen, die auf die schlanke Linie achten, einen besonders schlechten Ruf. Dabei hat Bier gar nicht so viele Kalorien. Dennoch: Es gilt als Dickmacher. Das hat durchaus seine Gründe. Zum einen wirkt Bier appetitanregend. So werden häufig Brezeln, Chips und diverse andere ungesunde und kalorienreiche Knabbereien dazu verzehrt. Dies ist ein sehr unerwünschter Nebeneffekt. Die Tatsache, dass Bier Alkohol enthält, ist aber noch viel nachteiliger für die schlanke Linie.

Dickmacher Alkohol

Alkohol ist eine echte Belastung für den Körper und sollte immer nur in Maßen genossen werden, um noch lange fit und gesund zu bleiben. Wer an Gewicht verlieren will und eine Diät macht, der sollte aber in Erwägung ziehen, ganz auf Bier und sonstige alkoholische Getränke zu verzichten. Denn wenn der Körper Alkohol abbauen muss, hat er keine Energie, um sich um die Fettverbrennung zu kümmern. Das Fazit: Ein ansonsten absolut perfekter Diät-Tag kann durch ein paar im Grunde gar nicht so kalorienhaltige Feierabend-Bierchen ruiniert werden. Schuld ist – wie erwähnt – der Alkohol. Da liegt es nahe, alkoholfreies Bier zu nehmen. Tatsächlich ist das aus den genannten Gründen die bessere Alternative, wenn es denn unbedingt Bier sein muss.

Lieber zum Wasser greifen

Wer seiner Figur wirklich dauerhaft etwas Gutes tun will, der trinkt lieber Wasser. Das hydriert den Körper nicht nur optimal, was für alle lebensnotwendigen Prozesse essenziell ist, sondern hat auch exakt null Kalorien und wirklich keinerlei Nebenwirkungen. Aber, wenn es unbedingt sein muss, ist alkoholfreies Bier eine Alternative, die in Ordnung geht.