Symptome einer Glutenintoleranz

Die Glutenunverträglichkeit – medizinisch Zöliakie genannt – kann einem das Leben schon ganz schön schwer machen. Vor allem, wenn man noch nicht weiß, dass man das Gluten nicht verträgt. Zahlreiche Menschen klagen über Beschwerden und berichten über Symptome und wissen nicht, warum jene auftreten, bis endlich die Glutenunverträglichkeit diagnostiziert wurde.

Die Symptome der Glutenintoleranz

Charakteristisch ist vorwiegend ein starker, immer wieder kehrender (chronischer) Durchfall, der mitunter massig, jedoch auch fettglänzend bzw. klebrig sein kann. Weitere Symptome, die im Rahmen einer Glutenunverträglichkeit auftreten:

  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Mineralsalz- und Vitaminmangel
  • Blähungen
  • Leistungsminderung
  • Antriebslosigkeit
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Appetitlosigkeit

Mitunter klagen die Betroffenen auch über Erbrechen und der Bildung stark juckender Bläschen, die sich auf der Haut ausbreiten.


Kinder, die von einer Glutenunterverträglichkeit betroffen sind, leiden oftmals an Gedeih- und Wachstumsstörungen.

Doch die Glutenunverträglichkeit kann – im weiteren Krankheitsverlauf – auch weitere Symptome und Beschwerden auslösen. Auch wenn folgende Symptome selten auftreten, sind sie – sofern die Glutenintoleranz nicht behandelt wird – dennoch möglich:

  • Unfruchtbarkeit
  • Potenzstörungen
  • Aphten
  • Schizophrenie

Die Symptome der symptomatischen Gluteninterolanz

Die typische, sogenannte symptomatische Zöliakie, entwickelt sich bereits wenige Monate nach der Stillphase. Mögliche Symptome sind

  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Blähbauch
  • Erbrechen
  • Wachstumsstörungen
  • Appetitlosigkeit

Die Symptome der atypischen Glutenunverträglichkeit

Die atypische Glutenunverträglichkeit tritt im Regelfall schon in den ersten Lebensjahren auf. Die Betroffenen leiden unter:

  • Bauchschmerzen
  • Wachstumsstörungen
  • Anämie (aufgrund von Eisenmangel)
  • Dermatitis Herpetiformis Duhring


Die silente Zöliakie

Im Rahmen der silenten Glutenunverträglichkeit, welche nur durch Zufall entdeckt werden kann, handelt es sich um eine beschwerdefreie Zöliakie. Jedoch kann die silente Glutenintoleranz dennoch sanfte Beschwerden verursachen, wobei viele Betroffene jene Symptome als „normal“ angesehen haben. Die Symptome einer silenten Glutenunverträglichkeit sind:

  • geistige wie körperliche Minderung der Leistungsfähigkeit
  • Unwohlsein

Die Beschwerden der latenten Glutenunverträglichkeit

Die sogenannte latente Glutenintoleranz besteht dann, wenn die Zöliakie erst mit dem Bluttest festgestellt wurde, da mittels Dünndarmbiopsie keine Diagnose gestellt werden konnte. Die Symptome gleichen der gewöhnlichen Glutenintoleranz.