Die 10 schlimmsten Snacks

ungesunde Snacks

Nichts ist gegen den aufkommenden Hunger praktischer als der schnelle Griff zum Snack. Die wenigsten Personen setzen sich jedoch wirklich mit den verführerischen kleinen Fettbomben auseinander.

In diesem Artikel möchte ich 10 der absolut schlimmsten und ungesündesten Snacks vorstellen.

1. Chips
Bis auf wenige Ausnahmen werden Chips in Fett frittiert und enthalten sehr viele gesättigte Fette, die der Körper schlecht abbauen kann. Eine große Tüte Chips hat je nach Sorte meist zwischen 800-1.000 Kalorien!
Wer auf Chips nicht verzichten möchte, kann stattdessen auf fettreduzierte Chips zurückgreifen und Kalorien sparen.


2. Schokoriegel
Sie enthalten viel Zucker und viele ungesunde Fette – eine schlechte Kombination für eine gute Figur. Ein einziges Snickers hat zum Beispiel fast 300 Kalorien!
Tipp: Essen Sie lieber Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil, wie zum Beispiel Bitterschokolade. Je mehr Kakao in der Schokolade ist, desto weniger Kalorien hat die Schokolade.

3. Currywurst mit Pommes
Ich gebe zu, Currywurst mit Pommes (und womöglich noch Mayo) sind eigentlich eher eine komplette Mahlzeit. Leider sehen viele Leute das nicht unbedingt so und kaufen sich mal eben im Vorbeigehen diesen Snack am Imbiss.
Ein Snack, bestehend aus Wurst und Pommes Frites, beinhaltet eine ungesunde Mischung aus schwerverdaulichen Fetten und vielen Kohlenhydraten in Form von Pommes, die zudem noch in Fett frittiert wurden. Hier ist man mit ca. 800-900 Kalorien und 50-70g Fett schnell dabei.
Man kann hier Kalorien sparen in dem man zum Beispiel die Pommes weglässt oder durch ein kleines Brötchen ersetzt.


4. Burger und Co.
Ein Chesseburger alleine ist sicherlich nicht der schlimmste Snack der Welt. Allerdings ist einer der typischen Fastfood-Ketten-Cheeseburger schon kein richtiger Snack mehr, sondern eher eine richtige Mahlzeit. Schlimmer wirds noch wenn aus dem einfachen Burger ein ganzes Menü mit Pommes und Cola wird.
Fazit: Mal ein Burger ist total in Ordnung, aber dann bewusst als Mittagsessen und nicht als Menü für zwischendurch.

5. Süßigkeiten
Bei Süßigkeiten, wie Weingummi, Keksen oder Schokolade kommt es natürlich wie immer auf die Menge an. Leider können sich nur die wenigsten eine optimale Grenze setzen. Und so wird aus der Handvoll Gummibären oder den 2 Stücken Schokolade schnell eine ganze Tüte bzw. Tafel.


6. Gesalzene Erdnüsse

Nur ums klarzustellen, normale unbehandelte Erdnüsse kann man wunderbar snacken, obwohl sie viele (gesunde) Fette enthalten. Hier geht es jedoch um die gesalzenen und gerösteten Erdnüsse aus der Dose, die häufig in gehärteten Fetten geröstet und zudem in Salz gebadet werden. Wieviel Fett die Erdnüsse aus der Dose enthalten merkt man auch sofort an den eigenen Fingern, die ruckzuck verfetten. Auch der extreme Salzgehalt ist schlecht für den Körper, denn zuviel Salz kann zu Bluthochdruck und Nierenschäden führen.
Greifen Sie lieber zu unbehandelten Walnüssen oder Paranüssen. Diese sind äußerst gesund und schmecken auch ohne Salz und Röstung ganz ausgezeichnet.

7. Ein Stück Torte
Besonders Sahnetorten und Schokotorten sind wahre Dickmacher. Ein Stück Torte kann schnell mehr als 500 Kalorien haben, die sich zudem aus vielen ungesunden Fetten und besonders viel Zucker zusammensetzen.

8. Nachos mit Käsesauce
Einer der Lieblingssnacks im Kino: Nachos mit Käsesauce. Doch leider ist dieser Kinoklassiker weitaus schlimmer als eine Tüte süßes Popcorn. Nachos mit Käse haben ca. 500 Kalorien. Dazu jede Menge sehr ungesunde Fette und viele Kohlenhydrate. Also definitiv eine Mischung, die man vermeiden sollte.
Essen Sie daher lieber zu Hause ausreichend (ist eh besser als so spät abends…) oder gönnen Sie sich eine kleine Tüte Popcorn.

9. Süße Limonaden
Viele Menschen trinken täglich völlig unbewusst große Mengen dieses leckeren Teufelszeugs. Cola oder Orangenlimonade schmecken zweifelsfrei sehr lecker, beinhalten aber extreme Mengen an Zucker. Soviel Zucker, dass der Körper es gar nicht mehr verarbeiten kann und dann letztenendes an den Hüften ansetzt.
Halten Sie Ihren Limokonsum daher in Grenzen. Ein Glas pro Tag als Belohnung sollte normalerweise völlig ausreichen, damit es auch noch etwas Besonderes bleibt.

10. Streusselschnecken
Ja, wer hätte das gedacht?! Aber Streusselschnecken haben extrem viele Kalorien. Natürlich hängt es von der Größe der Streusselschnecke ab, aber große Exemplare namhafter Bäcker haben ÜBER 1.000 Kalorien! Dazu jede Menge Kohlenhydrate/Zucker!
Tipp: Teilen Sie sich die Streusselschnecke mit Ihrem Partner oder Arbeitskollegen. Gemeinsam Essen macht eh mehr Freude!