Die Dauer einer Detox-Kur

Sie möchten Ihrem Körper Gutes tun und haben von den positiven Effekten einer Detox-Kur gehört? Als Einsteiger ist es empfehlenswert, im Rahmen einer dreitägigen Kur zu testen, ob Sie von dem Prinzip der Entgiftung profitieren.

Was ist eine Detox-Kur?
Eine Detox-Kur will mit dem Einsatz von Tees, Smoothies und Säften den Körper von Giften entschlacken. Die Kur soll die menschlichen Entgiftungorgane Leber, Niere, Darm, Haut und Lunge unterstützen und den Körper von Medikamenten, Umweltgiften, Alkohol und anderen schädlichen Substanzen reinigen. Bisher existieren allerdings keine wissenschaftlichen Studien, die einen gesundheitlichen Vorteil der Kur belegen. Viele Anwender berichten aber von einem positiven Effekt auf ihr Körper- und Lebensgefühl.

Dauer der Kur
So wie es verschiedene Anbieter und Arten von Detox-Kuren gibt, so unterschiedlich ist die empfohlene Dauer einer Anwendung. Es ist möglich, regelmäßig eine eintägige Entschlackung in den Speiseplan einzubauen, oder eine mehrtägige Kur zu planen. Hier reichen die Angebote von einer drei-, fünf- oder siebentägigen Kur bis zu einer Kurdauer von drei bis sechs Wochen. Mehrwöchige Phasen der Entgiftung werden allerdings durch ergänzende Nährstoffe erweitert. Einsteiger sollten zur Erprobung mit der kürzeren Variante starten.

Angebot

Einstieg in die Detox-Kur
Unabhängig von der Dauer der Kur ist es ratsam, mit dem Arzt zu klären, ob aus medizinischer Sicht Einwände bestehen. Gerade eine längere Phase des Entgiftens von mehreren Wochen sollte nur unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden. Besonders Schwangeren, stillenden Frauen und herz- und nierenkranken Menschen ist es anzuraten, jede Form von Ernährungsumstellung mit ihrem Arzt zu besprechen.

Verlauf der Detox-Kur
Besteht aus ärztlicher Sicht kein Risiko, ist es empfehlenswert, dass der Einsteiger die kurze Variante der Kur von drei Tagen wählt.
Da sich der Körper auf eine neue Art der Energiezufuhr einstellt, können in den ersten Tagen vermehrt Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Gereiztheit auftreten. Bei einer mehrwöchigen Kur muss gewährleistet sein, dass der Körper nicht in eine Nährstoffunterversorgung gerät. Bei der Durchführung der Kur können Sie auf spezielle Detox-Fertigprodukte zurückgreifen, oder die einzelnen Bestandteile wie Suppen und Smoothies selbst herstellen. Die unterschiedlichen Anbieter bewerben vielfältige Rezepte und Produkte, so dass die Entscheidung nicht leicht fällt.

Vorteile einer Kur
Der Verzicht auf Lebensmittel wie Weißmehl, Süßigkeiten, Alkohol, Nikotin oder Kaffee, die den Körper übersäuern, ist in jedem Fall eine Entlastung für die Organe – unabhängig von der Dauer der Kur. So kann die Detox-Kur als guter Einstieg in eine dauerhafte Ernährungsumstellung genutzt werden. Denn nur eine kontinuierliche, langfristige gesunde Ernährung mit Stressreduzierung und mehr Bewegung verfestigt die gewonnenen positiven Effekte.