7 gesunde Getränke

Ingwertee

Der wohlriechende Ingwertee weckt Lebensgeister und wärmt den Köper vor allen Dingen in der kälteren Jahreszeit. Er wirkt sich anregend auf den Stoffwechsel aus und hilft so dem Körper bei der Entschlackung und Entgiftung. Man kann Ingwertee auch zur unterstützenden Behandlung von akuten grippalen Infekten oder auch bei Muskelkater einsetzen.

Ananassaft – aber frisch gepresst

Mit frisch gepresstem Ananassaft unterstützt man wirksam jede Art von Diät und Entschlackungskur. Die Ananas wirkt entwässernd und reinigend. Aber das ist nicht alles, was der Saft der frischen Ananas kann. Ananas enthält eine Menge lebensnotwendiger Vitamine von A bis E und wertvolle Enzyme. Die tropische Frucht ist vom Speiseplan der Europäer einfach nicht mehr wegzudenken.


Karottensaft

Der Saft der frisch ausgepressten Karotte enthält die Vorstufe des Vitamins B, das so genannte Betakarotin. Dieses Vitamin ist unter anderem für den Zellwuchs, die Sehkraft und eine schöne Haut wichtig. Damit der Körper den Saft der Karotte auch richtig verwerten kann, wird dem frischen Saft etwas Oliven- oder Sonnenblumenöl zugesetzt.


Der Saft der frischen Zwetschge oder Pflaume

Wer unter einer trägen Verdauung leidet, kann mit diese frischem Pflaumensaft wieder wirksam in Schwung bringen. Die Pflaume besitzt eine heilende und abführende Wirkung und führt dem Körper verschiedene Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zu. Der Saft der frischen Pflaume entschlackt den Körper und hält ihn, gerade in der kalten und nassen Jahreszeit, fit und leistungsfähig.

Indischer Chai

Eine Wohltat für Geist, Seele und Körper ist der Indische Chai, der aus schwarzem Tee und verschiedenen Gewürzen zubereitet wird. Er enthält meist Zimt, Kardamom, Anis und Ingwer. Den Indischen Chai trinkt man nach Belieben mit Zucker oder Honig und kann ihm auch einen Schuss Milch zugeben.


Pfefferminztee – ein Allrounder unter den Kräutertees

Der Tee der echten Pfefferminze schmeckt sowohl kalt wie auch heiß. Man kann ihn ungesüßt oder mit etwas Zucker oder Honig trinken. Pfefferminztee stillt den Durst und wirkt sich wohltuend bei Erkältungen und Übelsein aus. Die afrikanischen Nomaden trinken ihren Pfefferminztee, die so genannte Nane, den ganzen Tag über, um Dehydration zu vermeiden. Auch Kinder, die sonst nicht gerne Tee trinken, kann man mit einem guten Pfefferminztee meist locken.

Wasser – Das Elixier des Lebens

Last but not least sollte und muss der Mensch Wasser trinken, denn dies ist eigentlich das natürlichste Getränk überhaupt. Der eine liebt es mit Aromen versetzt, der andere mit Kohlensäure und der dritte mag es ganz still. Egal, wie man das Wasser genießt, ob mit Zitrone oder auf Eis, heiß am Morgen wie in der ayurvedischen Ernährung oder mit einem Pfefferminzblatt fürs Auge: Wasser trinken ist einfach gesund.