Was ist Trennkost?

Bei der Trennkost handelt es sich um eine Ernährungsform bzw. eine Ernährungsumstellung, welche von den allgemein üblichen Ernährungsgewohnheiten in Deutschland abweicht. Viele Menschen nutzen diese Art der Ernährung, um abzunehmen, andere möchten damit Krankheiten vorbeugen. Trennkost gilt als einfache Methode gegen Verdauungsprobleme und Übergewicht.

Trennung von Kohlenhydraten und Eiweißen

Das Prinzip der Trennkost besteht darin, dass Lebensmittel, die reich an Kohlenhydraten sind, nicht gleichzeitig mit Lebensmitteln, die eiweißreich sind, gegessen werden dürfen. Kohlenhydrate und Eiweiße sollen bei getrennter Aufnahme leichter verdaut werden, so dass der Fettstoffwechsel gefördert wird, der Körper entschlacken kann und die Einnahme der Mahlzeiten nicht dick macht.


Ausbalancierung des Säure-Basen-Haushalts

Die Trennkost soll verhindern, dass der Körper übersäuert wird, indem sie den so genannten Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht hält. Die Theorie besagt, dass Eiweiß und Kohlenhydrate nicht gleichzeitig verdaut werden können und bei gleichzeitiger Aufnahme schädliche Säuren im Körper entstehen.

Lebensmittelgruppen

Bei der Trennkost werden Nahrungsmittel in drei Lebensmittelgruppen eingeteilt:
Kohlenhydrate, Eiweiße und neutrale Lebensmittel. Die Einteilung dient dazu, das Prinzip der Trennkost in der täglichen Ernährung umzusetzen. Kohlenhydratreiche Nahrungsmittel sind z. B. Brot, Reis, Nudeln oder Kartoffeln. Zu den eiweißreichen Lebensmitteln zählen Fisch, Fleisch, Eier und Käse. Als neutrale Lebensmittel gelten Gemüse, Salate und Fette.

Essen Sie niemals Lebensmittel der Kohlenhydrategruppe zugleich mit Lebensmitteln der Eiweißgruppe!

Die Mahlzeiten müssen entweder aus Kohlenhydraten mit neutralen Lebensmitteln zusammengestellt sein oder aus Eiweißen mit neutralen Lebensmitteln. Orientierung finden Trennkostler anhand der Trennkosttabelle und der Trennkostliste.

Trennkosttabelle

Die Trennkosttabelle zeigt übersichtlich die Kombinationsmöglichkeiten zwischen Eiweiß, neutralen Lebensmitteln und den Kohlenhydraten. Die Lebensmittel der Eiweißgruppe oder Kohlenhydrategruppe dürfen jeweils mit der neutralen Lebensmittelgruppe kombiniert werden.

Trennkostliste

Die Trennkostliste ist ein alphabetischer Index in dem Sie die meisten Lebensmittel finden können – von A wie Ananas = Eiweiß bis Z wie Zwiebeln = Neutral. Trennkosttabelle und Trennkostliste können Sie unter dem Stichwort Trennkost im Internet und in den zahlreichen Büchern zum Thema Trennkost finden.

Essen Sie täglich Mahlzeiten, die zu 80 Prozent aus so genannten basenbildenden Lebensmitteln bestehen!

Basenbildende Lebensmittel sind u. a. Obst, Salat und Gemüse. Zusätzlich sollte man versuchen, viele Produkte roh zu essen – nicht gekocht, gebraten oder frittiert. Zwischen den Mahlzeiten sollte man eine Pause von drei bis vier Stunden einlegen.

Erfinder der Trennkost

Der Erfinder der Trennkost war der New Yorker Arzt Howard Hay (1866–1940). Er erkrankte an einer schweren Nierenkrankung, die als unheilbar galt. Da entwickelte Hay seine Theorie der Trennkost, stellte die eigene Ernährung komplett um und wurde wieder völlig gesund. Der Name Trennkost stammt von dem Arzt Ludwig Walb (1907-1992), der die Theorie Hays in Deutschland bekannt machte.

Popularität und Kritik

Die Trennkost erfreut sich – vor allem als Diät – immer noch großer Popularität. Sehr viele Bücher wurden darüber geschrieben und gekauft. Andererseits steht die Theorie bei vielen Ernährungswissenschaftlern in der Kritik, und sie gilt eigentlich inzwischen wissenschaftlich als widerlegt.