Volumetrics-Diät

Diese Diät belegt einen geteilten 3. Platz beim großen Bauch.de Diätvergleich

Die Volumetrics-Diät ist ein neuer Trend aus Amerika, der auch in Deutschland immer mehr Anhänger findet. Die Beliebtheit der Diät lässt sich leicht erklären: Im Gegensatz zu anderen Diäten dürfen Sie hier schlemmen – Sie müssen nicht darauf achten, wie viel Sie essen, sondern nur darauf, welchen Nahrungsmitteln Sie den Vorzug geben. Die Diät kommt ohne teure Zusatzmittel aus und sorgt durch ihre gesundheitsfördernden Prinzipien für Wohlbefinden. Auch das sind klare Pluspunkte.

Bei der Volumetrics-Diät handelt es sich um eine Diät, bei der durch den Verzehr bestimmter Nahrungsmittel für eine Gewichtsabnahme gesorgt wird. Die Nahrungsmittel, die während der Diät erlaubt sind, haben eine niedrige Energiedichte, das heißt sie enthalten besonders viel Flüssigkeit. Der Verzehr dieser Nahrungsmittel erzeugt bei wenig Kalorienzufuhr einen hohen Grad an Sättigungsgefühl, so dass die Diät gut durchzuhalten ist und dennoch für eine vergleichsweise hohe Gewichtsabnahme sorgt. Die Volumetrics-Diät wurde von der Ernährungsforscherin Barbara Rolls entwickelt.


Wie funktioniert die Volumetrics-Diät?

Die Volumetrics-Diät funktioniert, wie ihr Name schon sagt, durch das Prinzip des „Volumens“ Ihrer täglichen Ernährung.

Die Entwicklerin der Volumetrics-Diät stellte im Verlauf ihrer Nachforschungen fest, dass für das Sättigungsgefühl eines Menschen ausschließlich die Menge des Essens verantwortlich ist, die er zu sich nimmt. Mit der Menge ist in diesem Fall das Volumen der Nahrung gemeint und nicht deren Kaloriengehalt. Eine bestimmte Menge an Obst füllt den Magen laut Rolls genauso wie eine vergleichbare Menge an Fleisch oder ähnlich kalorienhaltigen Speisen.

Die Diät läuft so ab, dass Sie bevorzugt Nahrungsmittel mit niedriger Energiedichte, sprich mit wenigen Kalorien zu sich nehmen. Da der Magen durch diese Nahrungsmittel gut gefüllt ist, wird Ihr Hungergefühl automatisch abnehmen, obwohl Sie kalorientechnisch gesehen nur wenig zu sich genommen haben. Entscheidend ist das Volumen der zugeführten Nahrung, die dem Magen das Gefühl vermittelt, dass Sie genug gegessen haben. Dieses Ernährungsprinzip sorgt für die Reduzierung von Übergewicht mit all seinen gesundheitlichen Begleiterscheinungen wie Diabetes und weiteren gewichtsbedingten Krankheiten.

Das Schöne an der Volumetrics-Diät ist, dass Sie durch eine geschickte Auswahl an Nahrungsmitteln, die den Prinzipien der Diät entsprechen, sogar mehr essen können als sonst und dabei noch abnehmen.


Wie lange dauert diese Diät?

Sie können die Volumetrics-Diät so lange durchführen, wie Sie es sich wünschen. Die Dauer ist auch abhängig von der gewünschten Gewichtsabnahme. Grundsätzlich eignet sich die Diät besonders gut für einen Einsatz über einen längeren Zeitraum, da sie sich positiv auf die Gesunsheit auswirkt und es sich nicht um eine Hungerkur handelt, die man nur über einen sehr kurzen Zeitraum durchführen kann. Wenn Sie die Prinzipien der Volumetrics-Diät bedacht in Ihren Ernährungsplan integrieren, können Sie die Diät bedenkenlos über sehr lange Zeiträume einsetzen.

Wie viel nimmt man ab?

Wie viel Sie abnehmen, hängt von Ihrem individuellen Ernährungsplan ab. Grundsätzlich lassen sich mit der Volumetrics-Diät bis zu 2 bis 3 Kilogramm pro Monat abspecken, die Sie auch langfristig halten können. Selbstverständlich können Sie je nach der Konsequenz, mit der Sie volumenhaltige Nahrungsmittel in Ihrer Ernährung einsetzen, auch wesentlich mehr abnehmen. Empfehlenswert ist es aber, die Diät langsam anzugehen und einen Gewichtsverlust von 1 bis 1,5 Kilogramm pro Monat anzupeilen. Mit einem solchen Ziel können Sie die Ernährung langsam umstellen und Ihr Wunschgewicht wirklich langfristig erreichen.

Vor- und Nachteile der Volumetrics Diät

Ein großer Vorteil der Volumetrics-Diät ist es, dass sie den Verzehr gesunder Nahrungsmittel erheblich steigert. Damit sorgt diese Diät nicht nur für eine Gewichtsabnahme, sondern auch für eine grundsätzlich hochwertigere Ernährung, wie sie auch von Ernährungsberatern empfohlen wird. Ein positiver Nebeneffekt der gesünderen. vollwertigeren Ernährung ist der nach der Diät ausbleibende Jojo-Effekt. Da nicht weniger, sondern anders gegessen wird, stellt sich der Magen nicht wie bei anderen Diäten auf eine Art „Hungersnot“ ein. Das führt dazu, dass das mit der Volumetrics-Diät erzielte Gewicht dauerhaft gehalten werden kann. Dies gilt natürlich besonders dann, wenn Sie die Diät nicht auf radikale Weise durchführen und beispielsweise nur noch Obst essen, sondern die Grundsätze von Volumetrics sanft in Ihren Speiseplan integrieren, Ihr Essen mit volumenhaltigen Lebensmitteln anreichern und so für eine ausgewogene Ernährung sorgen.

Zu den Nachteilen der Volumetrics-Diät gehört die Tatsache, dass sie ihre Ernährungsgrundsätze ausschließlich auf das Volumen der zugeführten Nahrung stützt. Andere Faktoren wie zum Beispiel hormonell bedingte Hungergefühle werden vollständig außer Acht gelassen. Aus der Ernährungswissenschaft ist jedoch bekannt, dass auch solche Faktoren zum Hungergefühl beitragen. Auch die in der Ernährung enthaltene Energie ist mitverantwortlich für das Sättigungsgefühl. So können Sie zum Beispiel durch eine alleinige Ernährung mit Wasser und Früchtetee unabhängig vom Volumen keine Sättigung erreichen, da Sie mit einer solchen Ernährung ihrem Körper keine Energie zuführen. Deshalb sollten die Prinzipien der Voluimetrics-Diät in einen ausgewogenen Ernährungsplan umgesetzt werden (siehe dazu weiter unten im Text).

Diätplan kompakt

Ein idealer Diätplan für die Volumetrics-Diät besteht aus den Nahrungsmitteln, die Ihnen wirklich schmecken in Verbindung mit volumenreicher Nahrung. Integrieren Sie beispielsweise volumenreiche Lebensmittel in Ihre Lieblingsgerichte. Diese müssen Sie dazu nur leicht abändern. Dann können Sie die gewohnten Mengen essen, werden aber feststellen, dass Sie schneller und länger satt sind als früher.

Tipps für Abänderungen von Lebensmitteln und eine Ernährung nach der Volumetrics-Diät:

  • ersetzen Sie Weißmehl- durch Vollkornprodukte
  • belegen Sie Ihre Brote und Brötchen zusätzlich mit volumenreichen Nahrungsmitteln wie Gurken, Tomaten, Trauben
  • ersetzen Sie sehr fettreiche Narhungsmittel durch volumenreiche, weniger fetthaltige Produkte, z.B. Pommes Frites durch Kartoffeln

Beispiel für einen Tagesplan mit der Volumetrics-Diät:

Morgens:
2 Vollkornbrötchen mit Käse, Tomaten- und Gurkenscheiben

Mittags:
Schnitzel natur mit Salzkartoffeln sowie Gemüse (Möhren, Broccoli, Blumenkohl nach Geschmack)

Abends:
Gemüsesuppe mit verschiedenen Gemüsen der Saison, dazu eine Scheibe Vollkornbrot

Wie schwer ist es, diese Diät durchzuhalten?

Da die Volumetrics-Diät die Nahrungszufuhr nicht wie andere Diäten auf ein Minimum reduziert, ist sie in der Regel gut durchzuhalten. Hält man sich an einen ausgewogenen Ernährungsplan, in den die Prinzipien der Volumetrics-Diät integriert werden, kann sie über einen sehr langen Zeitraum durchgehalten werden ohne die Lebensqualität einzuschränken. Verzichten Sie bei der Diät niemals auf ihre Lieblingsgenüsse, sondern überlegen Sie stattdessen, wie Sie Ihre Leibspeisen minimal verändern oder durch volumenreiche Nahrungsmittel anreichern können, damit Sie den Prinzipien der Volumetrics-Diät genügen. So erreichen Sie ein genussvolles Leben im Einklang mit Ihrem Wunschgewicht. Machen Sie sich die Prinzipien der Diät so zu eigen, dass Sie täglich einen ausgewogenen Speiseplan mit Nahrungsmitteln, die Ihnen wirklich schmecken, genießen können. Mit der Zeit werden Ihnen die Grundsätze der Diät so in Fleisch und Blut übergegangen sein, dass Sie sich gar nicht mehr fühlen als wären Sie auf Diät. Dann können Sie die Diät einfach beibehalten und erhalten Ihr Wunschgewicht auf Dauer.

Welche Beschwerden können auftauchen?

Da die Volumetrics-Diät sich an den Grundsätzen einer gesunden Ernährung orientiert, sind keine Beschwerden zu erwarten. Sie essen normale Mengen und ersetzen lediglich ungünstige Nahrungsmittel mit hoher Energiedichte gegen volumenreichere Nahrungsmittel. Damit haben Sie keine negativen gesundheitlichen Konsequenzen zu erwarten.

Welche Kosten sind zu erwarten?

Die Kosten der Voluemtrics-Diät sind ebenfalls niedrig einzuschätzen. Es sind keine teuren Zusatzprodukte zu erwerben und Sie können die Diät ohne ärztliche Aufsicht durchführen, da Sie keine Hungerkur machen, sondern normal essen. Die Nahrungsmittel, die Sie kaufen, sind nicht teurer als die, mit denen Sie sich zuvor ernährt haben. Es handelt sich bei der Diät also um eine geldbeutelschonende Variante.