Fünf Elemente Diät

Diese Diät belegt einen geteilten 35. Platz beim großen Bauch.de Diätvergleich

Die Fünf Elemente Diät: wenn Kilos purzeln und Lebensqualität zunimmt

Die Fünf Elemente Diät basiert auf Ernährungsempfehlungen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Entsprechend ist diese Diät weit mehr als nur Körperfettreduktion, sie ist Lebensphilosophie.

Was Sie über die Fünf Elemente Diät wissen sollten

Eine Ernährung nach der Elemente-Diät trägt dazu bei, „Yin“ und „Yang“ auszugleichen und damit die Lebensenergie, das „Qi“, frei fließen zu lassen. Letzteres ist oberstes Ziel der TCM und die Diät nur Bestandteil einer von insgesamt fünf Säulen dieser Gesundheitslehre.


Das schwarze Yin und das weiße Yang verstehen sich als zwei gegensätzliche Ströme, die nur zusammen und auch nur im richtigen Maße ungehindert fließen können. Ähnlich Tag und Nacht, die einander gleichwertig bedingen, oder das Gute und das Böse, von dem jeder Mensch beides in sich trägt. Wer zu wenig Yin hat, benötigt mehr Yang – und umgekehrt. Es gilt, ein harmonisches Gleichgewicht zu erreichen, die „starke Mitte“, das „Chi“. Ist das erreicht, ist man gesund – und schlank.

In der TCM werden sämtliche Lebensmittel den fünf grundsätzlichen Geschmacksrichtungen sowie eben fünf Elementen zugeordnet. So zählen beispielsweise Karotten mit ihrem leicht süßlichen Geschmack zum Element Erde und Fisch mit seinem salzigen Geschmack zum Element Wasser. Senf gehört aufgrund seiner Schärfe zum Element Metall, und Feuer steht für bittere Geschmäcker wie Rucola oder Artischocke. Dem Element Holz wird alles Saure wie Zitronen, Essig oder Johannisbeeren zugeteilt.

Neben der geschmacklichen Zuordnung werden Speisen auch nach Temperaturart unterschieden. Kühlende Nahrungsmittel entsprechen dem Yin und haben oft hohen Wassergehalt. Wärmende, also erhitzte oder scharfe Speisen, stärken das Yang. Und es geht weiter: Eine Unterscheidung der Lebensmittel erfolgt auch in Farbgruppen: Grün und hellblau entsprechen dem Element Holz, orange und rot dem Feuer, gelb und braun der Erde, weiß dem Metall und dunkelblau dem Wasser.


Die Zuordnung der Speisen ist ganz offensichtlich nicht immer leicht und es kommt zu Überschneidungen. So gehört beispielsweise ein gelber Apfel zum Element Erde, ein grüner aber zum Element Holz. Wer sich allerdings einmal mit der Fünf Elemente Diät beschäftigt hat wird feststellen, dass er die Nahrungsmittel bald schon fast instinktiv kategorisiert.

Als Grund für Übergewicht sieht die TCM einen Qi-Mangel der Milz. Steht ihr zu wenig Energie zur Verfügung, droht Gewichtszunahme. Da die Milz dem Element Erde angehört, lässt es sich mit entsprechenden Lebensmitteln entgegenwirken. Wer abnehmen will, sollte also auf Nahrungsmittel wie Reis, Rindfleisch, Getreide und süßes Gemüse zurückgreifen. Da diese aber eher schwer verdaulich sind, sollten sie mit Komponenten aus anderen Elementgruppen kombiniert werden. Ein Zuviel an Speisen des Erdelements ist nicht zu empfehlen – zumal ein Zuviel grundsätzlich verkehrt ist. Ganz besonders wenn es wir hier darum geht, Yin und Yang in ein harmonisches Verhältnis zu bringen.

Schwerpunkt der Diät ist eine fettarme und kohlehydratreiche Ernährung. Kalorien müssen hier nicht gezählt werden, aber die Lebenseinstellung muss stimmen. Wer nur kurzfristig ein paar Kilos verlieren und seine Essgewohnheiten nicht grundsätzlich umstellen will, der sollte sich für eine andere Diät entscheiden. Und nicht zuletzt gehört natürlich auch Sport oder zumindest ausreichend Bewegung dazu. Es kann davon ausgegangen werden, dass auch die TCM keinen Freifahrtsschein für Sportmuffel ausstellt. Und was ist schon eine Diät ohne unterstützendes Training? Ganz sicher nur halb so wirksam.

Wie lange dauert die Fünf Elemente Diät?

Die Frage nach der Diätdauer ist die falsche Frage – ganz sicher zumindest bei der Fünf Elemente Diät. Wer sich für diese Diät entscheidet, der entscheidet sich gleich für eine ganze Lebenseinstellung. Und wer von ihr überzeugt ist, der ist es dauerhaft. Ab dem Zeitpunkt, ab dem keine Diät mehr nötig ist, nennt sich das Ganze übrigens nur noch „Fünf Elemente Ernährung“. Und diese bringt dann alle essentiellen Nährstoffe für eine dauerhaft ausgewogene Ernährung mit sich.

Wie viel nimmt man ab?

Die schnelle Antwort: Kurzfristig weniger als bei andere Diäten – langfristig dafür aber mehr. Wer die Elemente-Diät einmal verstanden hat und sie als Lebensphilosophie umsetzt, der wird ziemlich sicher nicht mehr mit überflüssigen Pfunden zu kämpfen haben.

Welche Vor- und Nachteile hat die Fünf Elemente Diät?

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Fünf Elemente Diät bietet eine langfristig ausgewogene Ernährung und gesunden weil nicht überstürzten Gewichtsverlust. Auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten: gekocht wird abwechslungsreich, vor allem aber immer frisch und mit regionalen Zutaten sowie exotischen Kräutern und Gewürzen. Wer gennießen und gleichzeitig abnehmen möchte, für den ist diese Diät das Richtige.

Die Elemente-Diät punktet nicht nur im Rahmen der Gewichtsreduktion, konsequent umgesetzt beeinflusst sie die komplette Lebensqualität. Und zwar positiv. Und dauerhaft. Die Diät ist also für all diejenigen etwas, die nicht nur kurzfristig abnehmen sondern auch langfristig mehr Freude am Leben haben möchten.

Nachteilig ist ganz klar die anfangs kompliziertere Auseinandersetzung mit der Fünf Elemente Diät. Und Nachteil ist auch die oft komplizierte Zubereitung der Speisen. Aber auch das nur zu Beginn. Wer sich mit dieser Diät einmal eingehend befasst hat und die Speisen konsequent danach zubereitet, dem wird sie nicht schwerfallen. Und wem anfangs noch die exotischen Zutaten fehlen, der wird sie alle bald im Küchenregal stehen haben. Wer einmal seine Essgewohnheiten entsprechend umgestellt hat, wird mit dieser Ernährung keine Mehrarbeit haben.

Wie sieht der Diätplan aus? Auf jeden Fall lecker!

Jeder Diätplan muss individuell erstellt werden. Einfach deswegen, weil jeder Mensch seine ureigene Grundkonstitution und einen individuellen Stoffwechsel hat. Hilfe bei der Erstellung Ihres persönlichen Diätplans bieten in der TCM ausgebildeten Ernährungsberatungen. Auch online stehen diverse Fünf Elemente Tests zur Verfügung, die mit detaillierten Fragen helfen, Antworten auf das zu finden, was Ihr Körper braucht.

Je nachdem welche Nährstoffe Ihr Körper individuell benötigt – mit Gewürzen und sonstigen Zutaten aus anderen Elementgruppen können sie jederzeit und bei jedem Rezept „gegensteuern“.

Zum Frühstück empfohlen werden Lebensmittel aus dem Erdelement – wie wäre es also mit einem knusprigen Müsli? Kombinieren Sie einfach all das an Getreideflocken und Nüssen, was Ihnen schmeckt. Noch etwas Honig, Kakao und Wasser dazu – fertig.

Ein kleiner Snack gefällig? Schnell gemacht ist ein samtiges Auberginenmus: Das Gemüse einfach zusammen mit einer Zwiebel kleinschneiden, anbraten und mit Gewürzen aus dem Element Metall wie Ingwer oder Koriander abschmecken. Noch etwas Sojasoße dazu und dann pürieren – schon ist das Auberginenmus servierbereit. Einfach eine Scheibe frisches Brot dazu – einfach lecker!

Toll für ein schnelles Hauptgericht, die chinesische Reispfanne: Während Sie ein bis zwei Tassen Basmati-Reis vor sich hinköcheln lassen, braten Sie in einer Pfanne kleingeschnittene rote Paprika zusammen Lauchzwiebeln und etwas Knoblauch an. Geben Sie etwas Curry hinzu und löschen Sie mit Sojasoße und Wasser ab. Dann noch ein paar Bambussprossen und Nüsse, abschmecken mit Balsamico, Curcuma und Salz und abschließend den Reis unterheben.

Wie schwer ist die Diät durchzuhalten?

Wer die Fünf Elemente Diät versucht „durchzuhalten“, der wird scheitern. Wie gesagt: Diese Diät ist Lebenseinstellung – entsprechend sollte diese auch stimmen. Wer also von der Jahrtausende alten Gesundheitslehre der TCM überzeugt ist, der muss sie nicht durchhalten, der lebt sie ganz einfach.

Welche Beschwerden können auftreten?

Oberstes Ziel der TCM und damit der Fünf Elemente Diät ist ein starkes „Chi“, also eine starke Mitte. Der Körper erhält ihm Rahmen dessen all das, was er braucht. Nicht zu viel von allem und nicht zu wenig – eben perfekt individuell abgestimmt. Beschwerden? Nein. Nicht bei dieser Diät. Ganz im Gegenteil, hier erreichen Sie nicht nur Ihr körperliches sondern auch Ihr geistiges Gleichgewicht.

Welche Kosten kann man erwarten?

Erwarten Sie das an Kosten, was Sie ausgeben mögen. Sie können ausgebildete TCM-Berater aufsuchen, umfangreich Literatur bestellen und teure Kurse besuchen. Ja, hier können Sie richtig viel Geld ausgeben. Sie können sich aber auch einfach und vor allem kostenlos im Internet informieren. Hier finden Sie mit etwas Recherchearbeit all das, was Sie wissen müssen – bis hin zu leckeren Rezepten.

Natürlich benötigen Sie zu Beginn eine Menge neuer exotischer Kräuter und Gewürze. Aber auch hier gilt: Sie können viel ausgeben, Sie können weniger ausgeben – wie Sie wollen. Durch die Ernährungsumstellung werden Sie aber ohnehin auf viele gewohnte Produkte verzichten und dafür in die neue Diät investieren.

Das Fazit zu der Fünf Elemente Diät

Die Fünf Elemente Diät ist sehr viel mehr als nur eine Diät. Sie ist Lebensphilosophie und für all diejenigen geeignet, die nicht nur ein paar Kilos verlieren sondern auch Lebensqualität dazugewinnen möchten. Sie ist für Genießer einer guten Küche und für Freunde kulinarischer Abwechslung. Vor allem aber ist die Fünf Elemente Diät nur kurzfristig Diät – langfristig ist sie mit eine der ausgewogensten Ernährungsformen überhaupt.