Abnehmen mit Garcinia Cambogia

Abnehmen mit Garcinia Cambogia

Der amerikanische Verkaufsschlager Garcinia Cambogia erobert auch zunehmend europäische Kundschaft. Wer auf natürlicher Basis seine überflüssigen Pfunde ohne schweißtreibenden Ausdauersport verlieren möchte, findet mit dem Wirkstoff aus der indischen Kürbisfrucht eine willkommene Alternative.

Dabei stellt sich die Frage, welche Gründe für diese hohe Akzeptanz bei Diätwilligen sorgen. Von Interesse sind dabei auch die Herkunft und mögliche Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen. Bei der Auswahlentscheidung von Diätpillen und Nahrungsergänzungsmitteln sind auch Testergebnisse von Verbraucherschutzorganisationen sowie Rückmeldungen bisheriger Kunden hilfreich. Dadurch kann die Irritation für den Interessenten oder Verbraucher aufgrund von überzogenen Werbeversprechen und den mit Diätmitteln übersättigten Markt deutlich verringert werden. Wichtig sind dabei neben der Wirksamkeit des angebotenen Produkts auch das Kosten-Leistungs-Verhältnis sowie eine nebenwirkungsfreie Eigenschaft.


Die Herkunft des „Wundermittels“

Bereits seit vielen Generationen wird diese außergewöhnliche Frucht von den Einheimischen im indischen und indonesischen Raum genutzt. Es wird zu verschiedenen Zwecken als wohlschmeckende Zugabe bei Gerichten oder als Schlankheits- und Schönheitsmittel eingesetzt. Vor allem den vielfältigen Hinweisen auf die intensive Wirkung beim Abnehmen wurden von Wissenschaftlern nachgegangen. Die Bezeichnung der indischen Kürbisfrucht resultierte aus der äußeren Form der Frucht. Es handelt sich dabei um die Früchte des Tamarindenbaumes, die mehrfach wissenschaftlich untersucht wurden.

Eine vorteilhafte und außergewöhnliche Wirksamkeit wurde eindeutig belegt. Zur Erhöhung der Wirksamkeit wurde aus der getrockneten Fruchtschale die Konzentration des Wirkstoffs verstärkt. In der Folge wurde das Mittel in einem besonderen Herstellungsverfahren als Nahrungsmittelergänzung in Kapselform geschaffen. Die fast sensationellen Ergebnisse fanden schnell ihren Platz in den Medien und in der Fachliteratur.

Eine einzigartige natürliche Substanz – Hydroxycitronensäure

Für den durchschlagenden Erfolg des Naturmittels auf dem Markt zeichnet der Hauptwirkstoff Hydroxycitronensäure verantwortlich. Im Rahmen des Stoffwechselprozesses nimmt der Wirkstoff Einfluss auf ein spezielles Enzym. Dadurch findet beim Zerlegungsprozess der Kohlenhydrate in seine Einzelbestandteile nicht die vorgesehene Umwandlung in Fettzellen, sondern in Glykogen statt. Außerdem sorgt die Hydroxycitronensäure für einen angeregten Stoffwechsel, wodurch zusätzlich bereits vorhandenes Körperfett reduziert wird.

Die Wirkungsbeziehung von Garcinia Cambogia zum Körper und zur Psyche:

  • Reduzierung der Fettbildung im Körper
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit durch Aufbau der Energiereserven
  • Verringerung des Körpergewichts durch die verstärkte Anregung des Stoffwechsels
  • Einschränkung des Hungergefühls und die Vermeidung des unkontrollierten Heißhungers
  • Angenehme und vorteilhafte Veränderung des Wohlbefindens und Selbstbewusstseins

Reduzierung der Fettbildung im Körper

Während des Stoffwechselprozesses werden die über das Essen aufgenommenen Nährstoffe in ihre Ursprungsbestanteile zerspalten, um sie über die Blutbahn den Zellen von Organen und Muskeln zuzuführen. Zur Umwandlung der Kohlenhydrate in Fettzellen wird ein bestimmtes Enzym benötigt. Durch die Einwirkung der hoch konzentrierten Hydroxycitronensäure aus der Kapsel Garcinia Cambogia wird die Umwandlung in Fettzellen überwiegend verhindert. Stattdessen wird im Rahmen des Stoffwechsels Glykogen aufgebaut.


Erhöhung der Leistungsfähigkeit durch den Aufbau von Energiereserven

Das Glykogen ist für den Körper in der Leber und in den Muskelzellen als Speicher zur Herstellung schnell benötigter Energie verfügbar. Über den Energieträger Glucose wird bedarfsgerecht die Anreicherung des Blutzuckerspiegels vorgenommen. Durch den Mehrfacheffekt des Wirkstoffes von Garcinia Cambogia werden nicht nur der übermäßige Fettaufbau verhindert, sondern auch wertvolle Energiereserven aufgebaut.

Verringerung des Körpergewichts durch die verstärkte Anregung des Stoffwechsels

Die Hydroxycitronensäure regt den Stoffwechsel auch allgemein an. Diese Verstärkung des Stoffwechselvorgangs führt gleichzeitig zur Verstärkung der Fettverbrennung und damit zur Reduzierung des Körpergewichts.

Einschränkung des Hungergefühls

Eine Stolperfalle in der täglichen Ernährung stellt beim Ziel einer Gewichtsabnahme das Hungergefühl dar. Besonders kontraproduktiv ist dabei der Heißhunger. Er ist vom normalen Hungergefühl dadurch zu unterscheiden, dass er sich als unwiderstehlichen Drang zur schnellen, unbeherrschten Nahrungsaufnahme darstellt. Diesem Problem wirkt eine regelmäßige Einnahme von Garcinia Cambogia spürbar entgegen, indem Sättigungssignale an das Gehirn übermittelt werden. Die dauerhafte Reduzierung des Hungergefühls hat zwangsläufig zur Folge, dass ein deutlich messbarer Gewichtsverlust bereits durch die geringere Nahrungsaufnahme eintritt.

Angenehme und vorteilhafte Veränderung des Wohlbefindens und Selbstbewusstseins

Die Wirkstoffe des Fettburners Garcinia Cambogia erhöhen ebenfalls den Serotoninspiegel im Gehirn. Dies führt zur Verbesserung der Stimmungslage. Eine Gewichtsreduzierung wirkt sich vorteilhaft für die Gesundheit und das Leistungsvermögen aus. Die verbesserte Figur steigert außerdem das Selbstbewusstsein. Grund genug, diese nebenwirkungsfreie Chance einmal wahrzunehmen. Zahlreiche positive Rückmeldungen von Betroffenen verbreiten Hoffnung.