3D Diät

Diese Diät belegt den 69. Platz beim großen Bauch.de Diätvergleich

Die 3D Diät ist eine Luxusdiät und wurde durch Karl Lagerfeld publik gemacht. Dieser trat bei „Wetten das…“ auf und erschien an die vierzig Kilo leichter, ein Gewicht, dass er innerhalb von nur dreizehn Monaten unter ärztlicher Aufsicht verloren hat. Das Konzept der 3D Diät wird auch „Spoonlight Programm“ genannt. Das „3D“ bezieht sich auf die drei Phasen oder Stufen der Diät und steht für „Design – Doktor – Diät“. Ihr Erfinder ist der französische Arzt Jean-Claude Houdret und sie erfordert viel Disziplin und Durchhaltevermögen, ist auf eine eiweißreiche Kost, hauptsächlich Meeresfrüchte, Fisch, mageres Fleisch, Vollkorn, Milchprodukte, Eiweißpulver und viel Gemüseverzehr ausgerichtet. Dazu kommen verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, die direkt über Dr. Houdret bestellt werden können und dafür sorgen, dass der Körper während der Diät mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird.


Wie funktioniert die 3D Diät?

Für das 3D Diätkonzept entwickelte Dr. Houdret drei Stufen, die nacheinander eingehalten werden müssen und in ihrer Dauer variieren. Dazu ist ein strenger Diätspeiseplan zu beachten und die Einnahme von Nahrungsergänzungspräparaten. Auch wird empfohlen, die 3D Diät unter ärztlicher Aufsicht und Beratung durchzuführen. Der Körper sollte auf seine Blutwerte, auf die Höhe seines Cholesterinspiegels und auf seine allgemeine Gesundheit hin immer einmal wieder geprüft werden.

Stufe 1:


Während der ersten Stufe, die drei Wochen andauert, wird hauptsächlich Proteinpulver mit verschiedenen Gemüsesorten kombiniert. Diese sollten insbesondere von grüner Farbe sein, so Fenchel, Spargel, Rosenkohl, grüner Paprika oder Brokkoli. Das Proteinpulver wird in Form von Eiweißdrinks gereicht. Dazu sollte viel Mineralwasser getrunken werden, mindestens zwei Liter am Tag. Die Energiezufuhr sollte am Tag 1000 kcal. nicht überschreiten.


Stufe 2:

Während der darauf folgenden zweiten Stufe wird die Kalorienanzahl auf 1200 kcal. pro Tag erhöht. Nun kommt auch eine Hauptmahlzeit dazu, die aus eiweißreicher Kost besteht und nach ausgewählten Rezepten ausgewühlt und nachgekocht werden kann. Lebensmittel wie Geflügel, Fisch und Eier, fettarmer Quark und viel Gemüse stehen auf dem Speiseplan. Zum Frühstück und zur Abendmahlzeit wird weiterhin Proteinpulver zu einem sättigenden Getränk gemixt. Die Dauer der zweiten Phase beträgt erneut mehrere Wochen.

Stufe 3:

Während der dritten und letzten Phase der 3D Diät sind drei Hauptmahlzeiten erlaubt. Die Kalorienzufuhr beträgt 1600 kcal. Zu jeder dieser Mahlzeiten sind Obst und Gemüse, Meeresfrüchte, Vollkornbrot, fettarme Milch, Käse, wie auch Fisch, Meeresfrüchte und Gemüse erlaubt. Auf rotes Fleisch wird während der gesamten Zeit der Diät gänzlich verzichtet. Proteinpulver steht weiterhin ebenfalls auf dem Speiseplan.

Zusätzliches:

Unablässig sind bei allen drei Stufen der Diät verschiedene Nahrungsergänzungspräparate, die Dr. Houdret selbst entwickelt hat und auch nur über ihn bestellt werden können, d. h. über die Geschäftsstellen in Frankreich oder im Internet. Darunter sind Tabletten gegen Stress, Fettverbrenner, Vitamincocktails, Mineralsalze und appetithemmende Ergänzungsstoffe zu finden.

Auch soll die Diät dennoch Spaß machen, während einer guten Phase begonnen werden, nicht, wenn der eigene Körper einem nur Verdruss bereitet. Die 3D Diät bietet durch die eher teure Kost ausreichend Genuss, der eher auf Qualität als Quantität setzt. Getränke wie Mineralwasser oder Light-Produkte, z. B. auch Cola Light oder Cola Zero, sind erlaubt, dagegen sind Süßigkeiten und Alkohol (wie bei jeder Diät) strengstens untersagt.

Sportliche Betätigung

Während der Laufzeit der Diät werden dem Körper nur wenige Kilokalorien zugeführt. Das bringt mit sich, dass größere Belastungen wie z. B. Leistungs- oder Ausdauersport nicht geeignet sind, da der Körper während der Diät nicht genügend Energie aufbringen kann, sondern diese dem Gewichtsabbau zufällt. Physische Anstrengungen sind während der Diät allgemein eher belastend und sollten vermieden werden.
Dennoch ist etwas Sport auch bei dieser Diät unerlässlich, sollte leicht sein und nicht zu lange betrieben werden. Karl Lagerfeld spricht in seinem Buch „Die 3D-Diät“ von Gymnastik, die völlig ausreicht. Sie kann vor dem Fernseher oder vor der Arbeit ausgeübt werden, der Körper wird gedehnt und in Schwung gebracht. Auch Walking, etwa Fahrradfahren oder Schwimmen sind hier gut geeignete Sportarten. Sie kurbeln den Stoffwechsel an, sorgen für eine gute Sauerstoffzufuhr und halten das Bindegewebe straff. Je nach Typ muss selbst entschieden werden, wieviel sportliche Betätigung der Körper benötigt. Er soll dabei nur in Form gebracht, nicht ausgelaugt werden. Es gilt, den Sport und die damit verbundenen Belastungen für den Körper daher nicht zu übertreiben.

Wie lange dauert die 3D Diät?

Die Dauer ist von demjenigen abhängig, der sie durchführt. Karl Lagerfeld benötigte dreizehn Monate, ein Zeitraum, von dem allerdings schwer abzuraten ist.
Die erste Phase dauert im Durchschnitt drei Wochen, die zweite und die dritte bis zu drei Monaten. Insgesamt sollte der vorgegebene Diät-Zeitraum nicht überschritten werden.
Wer danach weiterhin mehr eiweißreiche Kost als kohlenhydratreiche zu sich nimmt, abends ganz auf Kohlenhydrate verzichtet, kann sich über einen dauerhaften Erfolg freuen. Hier spricht man dann auch von einer Ernährungsumstellung.

Wieviel Gewicht kann durch die 3D Diät abgebaut werden?

Bei konsequenter und disziplinierter Anwendung können bis zu vierzig Kilo oder mehr abgenommen werden, was allerdings die Diät auf einen langen Zeitraum ausdehnt und zudem gesundheitlich betrachtet keineswegs zu empfehlen ist.
Im Durchschnitt sind zehn bis zwanzig Kilo üblich. Durch die eiweißreiche Kost wird der Stoffwechsel umgestellt, Fett schneller abgebaut, der Gewichtsverlust findet gleich zu Beginn der Diät sichtbar statt, was wiederum zum weiteren Einhalten und Durchhalten der Diät motiviert. Es gibt nichts Besseres, als wenn man sieht, wie die Pfunde purzeln und wie wirksam eine Diät tatsächlich ist.

Vor- und Nachteile der 3D Diät

Vorteile der 3D Diät:

Medizinisch gesehen ist die Diät bedenkenlos durchführbar. Der Körper wird ausreichend mit all dem versorgt, was er benötigt.

Zudem wird er ärztlich betreut. Wichtig bleibt dabei nur, dass sie nicht länger als den vorgesehenen Zeitraum andauert und etwas Sport betrieben wird.

Wer sich an den Diätplan hält, kann sehr schnell sehr viel Gewicht verlieren. Auch wird durch eine Diät dieser Sorte die Selbstdisziplin gestärkt und verbessert, was wiederum zu einem höheren Selbstbewusstsein führt.

Nachteile der 3D Diät:

Die Nachteile liegen eindeutig in den zusätzlichen Nahrungsergänzungsmitteln, darunter Appetithemmer, die auch gegen Stress helfen sollen. Weitere Ergänzungsstoffe bestehen aus Mineralsalzen und Vitaminen, wodurch Fett und Zucker im Körper schneller abgebaut werden soll, sind aber eben mit Bedacht zu verwenden. Auch rät Dr. Houdret zu Ergänzungspräparaten, die den Stoffwechsel ankurbeln und die Müdigkeit bekämpfen sollen. Viel besser für den Stoffwechsel wäre die sportliche Betätigung.

Ein weiterer Nachteil sind die hohen Kosten. Wie auch bei anderen Diäten, die Lagerfeld durchgeführt oder sogar selbst entworfen hat, so die Hollywood-Diät, sind diese kostenaufwendig und nur für gutverdienende Menschen gedacht und geeignet. Lebensmittel wie Meeresfrüchte, Hummer, Fisch und Fleisch haben ihren Preis. Auch die Präparate sind nicht gerade billig.

Weiterhin zu bedenken ist Folgendes:
Eiweißreiche Kost, die über eine längere Zeit verzehrt wird, kann zu einer hohen Belastung der Nierenfunktionen führen. Auch ist sie für Menschen, die an Gicht leiden, nicht geeignet, ebenso nicht für Vegetarier und Veganer, da Fisch und Fleisch tragende Lebensmittel dieser Diät sind.
Bedenklich bei der 3D Diät ist auch die sehr geringe Kalorienmenge, was Hungergefühle auslösen kann, die höchstens durch die Eiweißpräparate in Schach gehalten werden. Dennoch kann die niedrige Energiezufuhr dazu führen, dass nach der Diät der gefürchtete Jojo-Effekt auftritt, der Körper wieder schnell an Gewicht zunimmt.

3D Diätplan kompakt :

Einteilung in 3 Stufen:

1. Stufe:

  • Morgens, mittags und abends ausschließlich Proteinpulver und grüne Gemüsesorten
  • Einnahme der vorgeschriebenen Nahrungsergänzungsmittel
  • Kalorienzufuhr pro Tag: bis zu 1000 kcal.
  • Dauer der ersten Phase: höchstens 3 Wochen

2. Stufe

  • Proteinpulver morgens und abends, eine Mahlzeit am Mittag, bestehend aus eiweißreicher Kost (Fisch, Fleisch, Eier oder Milchprodukte) und Gemüse
  • Einnahme der vorgeschriebenen Nahrungsergänzungsmittel
  • Kalorienzufuhr pro Tag: bis zu 1200 kcal.
  • Dauer der zweiten Phase 2 – 3 Wochen

3. Stufe

  • 3 Hauptmahlzeiten aus eiweißreicher Kost (Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier), Vollkorn, viel Obst und Gemüse, dazu weiterhin Eiweißpulver
  • Einnahme der vorgeschriebenen Nahrungsergänzungsmittel
  • Dauer: 3 bis 4 Wochen

Wie schwer ist die 3D Diät durchzuhalten?

Die 3D Diät ist keine dieser Eiweißdiäten, die durch vorgeschriebene, eiweißreiche Kost ermöglichen, sich ausreichend satt zu essen, wodurch kein Heißhunger und kein Verzichtsgefühl aufkommt. Im Gegenteil sind nur wenige Kalorien erlaubt, Hungergefühle sind vorprogrammiert und können nur besänftigt werden, indem der Wert ausschließlich auf den Erfolg und auf die speziell erlaubten Lebensmittel gelegt wird, die dann als Genuss zu betrachten sind, so dass die geschmacklichen Nuancen beim langsamen Verzehr stärker hervortreten. Daher erfordert die Diät viel Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen, gehört somit zu den schwer durchführbaren Diäten.

Welche Beschwerden können u.a. auftauchen?

Die 3D Diät ist mit Vorsicht zu genießen. Durch die verschiedenen Nebenpräparate kann eventuell eine Abhängigkeit entstehen, die vergleichbar mit Drogen- oder Tablettensucht ist. Durch die hohe Eiweißkost können die Nieren stark belastet und auch angegriffen werden. Eine bestehende Gicht kann sich stark verschlimmert. Die Haut kann bei zu wenig Bewegung erschlaffen und stumpf werden.

Welche Kosten sind zu erwarten?

Im Monat werden für die 3D Diät bis zu 500 Euro ausgegeben. Das liegt einerseits im Verzehr sehr aufwendiger und teurer Lebensmittel und andererseits im Erwerb der für die Diät notwendigen Nahrungsergänzungspräparate, die von Dr. Houdret persönlich zubereitet und auf den Markt gebracht wurden und ihren Preis haben.