24 Stunden Diät

24 Stunden Diät

Diese Diät belegt einen geteilten 8. Platz beim großen Bauch.de Diätvergleich

Die 24 Stunden Diät kann aufgrund ihrer kurzen Dauer durchaus zu den sogenannten Crash-Diäten gezählt werden. Doch anders als viele sehr einseitige Diäten, mit denen man mehrere Pfund in wenigen Tagen abnehmen soll, wird die 24 Stunden Diät sogar von Ernährungsexperten und Medizinern empfohlen. Der Gewichtsverlust kann anschließend auch ohne große Anstrengungen gehalten werden, der gefürchtete Jo-Jo-Effekt tritt hier nicht regelmäßg ein. Allerdings ist diese Diät nur sportlichen Personen zu empfehlen.


Wie funktioniert die 24 Stunden Diät?

Die 24 Stunden Diät sollten Sie am besten an einem Wochenende durchführen, denn sie funktioniert nur, wenn man ein intensives Bewegungsprogramm absolviert! Sie dürfen insgesamt zwischen 800 und 1200 Kalorien bei dieser Diät essen, so dass kein Hungergefühl aufkommen sollte. Die Vorbereitung für die 24 Stunden Diät startet am Nachmittag des Vortages. Ab ungefähr 15 Uhr sollten Sie vorläufig nichts mehr essen. Gegen 18 Uhr beginnen Sie mit der ersten Trainingseinheit. Je nach Vorliebe können Sie entweder eine Stunde intensiv joggen oder auf dem Heimtrainer anderthalb Stunden Fahrrad fahren. Dabei sollten Sie richtig ins Schwitzen kommen und sich komplett verausgaben, um den Stoffwechsel tüchtig anzukurbeln. Nicht später als 20 Uhr gibt es ein Abendessen, das aus ungefähr 150 Gramm magerem Fleisch oder Fisch mit einer großen Portion Gemüse besteht. Am nächsten Morgen starten Sie mit einem Frühstück, das mit 2 Eiern, einer Scheibe mageren Schinken und eventuell noch etwas Quark sehr eiweißreich ist. Ungefähr zwei Stunden nach dem Frühstück steht die nächste Trainingseinheit an. Hier ist Ausdauer gefragt, denn Sie sollten entweder 75 Minuten laufen oder 2 Stunden Fahrrad fahren, allerdings mit weniger Krafteinsatz und niedrigerem Puls als am Abend zuvor. Zur Belohnung gibt es danach ein Mittagessen, dessen Zusammensetzung dem Abendessen vom Tag zuvor gleicht. Nachmittags dürfen Sie eine Portion Magerquark (200 Gramm) mit einer kleinen Portion Früchten und abends einen großen Salat essen, der mit 50 Gramm Fetakäse und einem Esslöffel Öl angerichtet wird.


Wie lange dauert die 24 Stunden Diät?

Wie der Name schon vermuten lässt, dauert diese Diät 24 Stunden. Diese beginnen aber nicht am Morgen, sondern am Nachmittag mit der ersten Trainingseinheit und dem anschließenden Essen.

Wieviel nimmt man ab?

Bei der 24 Stunden Diät verliert man bis zu zwei Kilo. Dabei handelt es sich bei diesem Gewichtsverlust nicht um Wasser, sondern um Fett. Wenn man mehr überflüssige Pfunde loswerden möchte, kann man die 24 Stunden Diät nach ein paar Wochen einfach wiederholen.

Vorteile und Nachteile der 24 Stunden Diät

Wenn man sich an das Diätprogramm hält, verliert man tatsächlich sehr viel Gewicht in kurzer Zeit. Allerdings setzt die 24 Stunden Diät eine gewisse Sportlichkeit und viel Disziplin voraus. Wer die Trainingseinheiten nicht schafft, wird den gewünschten Erfolg nicht erzielen können. Die verlorenen Pfunde kommen nach Beendigung der Diät nicht zwangsläufig wieder, weil man tatsächlich Fett verbrannt hat. Die Ernährung während des Diättages ist nicht ungesund, sondern ausgewogen, so dass auch diesbezüglich keine Bedenken bestehen. Allerdings lernt niemand, dessen Gewichtsproblem durch eine falsche Ernährungsweise verursacht wurde, anhand von vereinzelt eingelegten Diättagen, wie er dauerhaft gesünder leben kann.

Diätplan kompakt

  • 18.00 Uhr intensive Trainingseinheit (60 Minuten laufen oder 90 Minuten Fahrrad fahren)
  • 20.00 Uhr Abendessen: 150 Gramm mageres Fleisch oder Fisch mit Gemüse
  • 08.00 Uhr Frühstück: 2 Eier, 1 Scheibe magerer Schinken, etwas Quark
  • 10.00 Uhr Ausdauertraining (75 Minuten laufen, 120 Minuten Fahrrad fahren)
  • 13.00 Uhr Mittagessen: wie Abendessen
  • 16.00 Uhr Snack: 200 Gramm Quark mit einer kleinen Portion Früchten
  • 19.00 Uhr Abendessen: Bunter Salat mit 1 Esslöffel Öl und 50 Gramm Fetakäse

Wie schwer ist diese Diät durchzuhalten?

Da der Speiseplan bei der 24 Stunden Diät relativ abwechslungsreich ist und viel sättigendes Eiweiß enthält, sollte er leicht durchzuhalten sein. Viel schwierig ist es, das Trainingsprogramm konsequent zu absolvieren. Für Ungeübte sind die beiden Sporteinheiten beinahe nicht zu schaffen. Deswegen sollten nur Personen die 24 Stunden Diät machen, die auch ansonsten regelmäßig Ausdauersport betreiben. Übrigens kann es helfen, wenn man mit einem Freund gemeinsam die 24 Stunden Diät macht. So kann man sich gegenseitig motivieren, wenn man beim Sport einen Durchhänger haben sollte.

Welche Beschwerden können u.a. auftauchen?

Auf keinen Fall sollte man beim Sportprogramm über seine Belastungsgrenzen gehen, sonst können ernsthafte gesundheitliche Probleme, insbesondere des Herz-Kreislauf-Systems, die Folge sein. Außerdem besteht die Gefahr, dass man nach dem ersten Trainingsprogramm nicht ein- oder durchschlafen kann, weil der Stoffwechsel auf Hochtouren arbeitet. Dann sollte man auf keinen Fall zu Schlafmitteln greifen, sondern einfach warten, bis die natürliche Müdigkeit von selbst kommt. Da ausreichend langer Schlaf für die Fettverbrennung sehr wichtig ist, schlafen Sie dann einfach entsprechend länger am nächsten Morgen.

Welche Kosten kann man erwarten?

Die 24 Stunden Diät ist ausgesprochen preiswert. Da Sie eher weniger als normalerweise essen und mit Sicherheit sowieso eine Sportausrüstung besitzen, fallen überhaupt keine zusätzlichen Kosten an. Die Durchführung der 24 Stunden Diät ist denkbar einfach, so dass auch die Anschaffung eines Buches mit einer genauen Anleitung nicht wirklich erforderlich ist.